Montag, 23. Oktober 2017

Entspannung für die Beine einfach gemacht: Basische Strümpfe von P. Jentschura #pjentschura #BasischeStrümpfe


*Werbung


Peter Jentschura ist gelernter Drogist und begann sich ab 1982 mit dem Thema der basischen Körperpflege und Ernährung genauer zu beschäftigen. Er gründete einen eigenen Verlag und veröffentlichte die Bücher „Gesundheit durch Entschlackung“ sowie „Zivilisatoselos leben“, welche zu Bestsellern der Gesundheitsliteratur wurden. Mittlerweile gelten sie sogar als Standardwerke für die Thematik Entschlackung. Heute ist P. Jentschura ein international agierendes Unternehmen, welches nach wie vor Hauptaugenmerk auf Bodenständigkeit und die naturbelassene basische Lebensweise legt. Im Rahmen dieser Philosophie hat P. Jentschura mittlerweile wunderbare Produkte entwickelt, die eine basische Körperpflege nicht nur unterstützen, sondern deutlich vereinfachen. Neben basischen Körperpflegeprodukten und Lebensmitteln hat P. Jentschura unter der Marke AlkaWear darauf abgestimmte Funktionswäsche entwickelt, wie die P. Jentschura AlkaWear Basischen Strümpfe. Mit wenigen Handgriffen wird so jedem ermöglicht, seinen Körper und seine Haut basisch zu pflegen und quasi über Nacht zu einem besseren Hautbild zu gelangen.


Die Basischen Strümpfe der Marke AlkaWear har P. Jentschura funktionieren besonders einfach und sind zudem mühelos zu pflegen. Im Set enthalten ist ein Paar Innenstrümpfe aus reiner Baumwolle sowie ein Paar Außenstrümpfe aus reiner Schurwolle. Ob beim Lesen, beim Fernsehen oder vorzugsweise beim Schlafen: Die ,Basischen Strümpfe’ sind eine wunderbare Möglichkeit, um ganz nebenbei die Beine zu verwöhnen. Einzig der Name ist für meine Begriffe falsch gewählt, Basische Strümpfe!!!!! So was spricht eher Omas an, klingt nach Liebestötern und Langeweile, das Marketing ist also denkbar schlecht gewählt, hätte ich sie nicht kostenfrei testen dürfen, hätte mich schon der Name von einem Kauf abgehalten! Da muss eine neue ansprechendere Bezeichnung her!


Für die Anwendung benötigt man einen gehäuften Teelöffel P. Jentschura Meine Base, dieses Produkt liegt der Packung bei, welches man in einem halben Liter möglichst sehr warmem Wasser auflösen muss. Nutzt hierfür am besten eine Schüssel und verrührt das Körpersalz gut. Anschließend legt das Paar Baumwollstrümpfe hinein. Die Strümpfe nehmen nun die basische Flüssigkeit auf zusammen mit den fein zermahlenen Edelsteinen. Wringt diese anschließend gut aus, bis sie nicht mehr tropfen. Nun zieht man diese feuchten Innenstrümpfe über die Beine, darüber zieht man die dicken Außenstrümpfe aus Schurwolle. Empfohlen wird die P. Jentschura AlkaWear Basischen Strümpfe über Nacht zu tragen, damit im Schlaf mühelos die wertvollen Inhaltsstoffe wirken und die Haut entschlackt werden kann.


Anfangs ist es sehr gewöhnungsbedürftig, feuchte Wäsche am Körper zu tragen, daher sollte das Einweichwasser auch möglichst warm sein, um ein angenehmes Hautgefühl zu erzeugen.   Am folgenden Morgen spürt man aber dann auch den Unterschied. Beine und Füße fassen sich wunderbar geschmeidig und gepflegt an, denn über Nacht konnte die Haut auf natürlichem Weg gereinigt und rückgefettet werden. Auch sind die Beine leicht und unbeschwert, es fühlt sich einfach entspannt an. Damit die Wirkung des Basenbades MeineBase unterstützt wird und man zu neuem Wohlbefinden gelangt, sollten noch einige Tipps beachtet werden.
Wenn ihr die Möglichkeit habt, legen die dicken Schurwollstrümpfe auf die nicht zu heiße Heizung vor der Anwendung. So wird der Wärmeaustausch unterstützt und die Beine kühlen aufgrund der Feuchte nicht aus. Deckt euch während der Anwendung mit einer warmen Wolldecke zu, um eine angenehme Wärme an den Beinen zu bewahren. Geht am besten direkt nach der Anwendung zu Bett, lest ein entspannendes Buch oder hört beruhigende Musik. Aufregung und Stress würde der Anwendung entgegen wirken.

Die Haut an den Beinen wird schöner, wirkt ebenmäßiger, meine leichten Besenreiser wirken weniger dominant, Man merkt, dass es arbeitet, weil es angenehm kribbelt. Gelenkschwellungen, die ich manches man nach dem Training habe werden gemindert, gekühlt und schmerzen weniger.

Inzwischen trage ich die Strümpfe gern auch am Wochenende tagsüber, denn die Anwendung ist nicht auf die Nacht beschränkt, einfach wenn ich mir eine kleine Wellness Auszeit gönnen möchte.
Ich pflege meinen Körper nicht nur basisch von außen, sondern ich achte auch auf eine basenüberschüssige Ernährung mit viel frischer Kost, mit Gemüsen, Salaten und Obst.


Man soll die Strümpfe bei 30°C in der Maschine oder auch per Hand waschen. Beachtet, dass die Schurwollstrümpfe nicht geschleudert werden dürfen. Daher bevorzuge ich insgesamt die Handwäsche.