Mittwoch, 30. November 2016

Ausflugstipp: Der Weihnachtsmarkt in Erfurt bietet mehr


Einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands ist der Erfurter, weil man hier nicht nur den klassischen Markt hat, sondern auch noch einen Historischen direkt unterhalb des Domes und zudem eine Ausstellung im Felsenkeller, die man sich nicht entgehen lassen sollte.



Attraktionen des Erfurter Weihnachtsmarktes sind die etwa 25 Meter hohe, festlich beleuchtete Weihnachtstanne, die Weihnachtskrippe mit 14 handgeschnitzten, fast lebensgroßen Holzfiguren sowie die 12 Meter hohe Original Erzgebirgische Weihnachtspyramide. Vom Domplatz über den Fischmarkt, die Schlösserbrücke, den Anger bis zum Willy-Brandt-Platz bieten Händler in mehr als 200 weihnachtlich dekorierten Holzhäusern alles an, was zum Advent und zum Weihnachtsfest gehört. Aber auch Thüringer Handwerkserzeugnisse - von Christbaumschmuck über Blaudrucktextilien bis zu einer breiten Palette von Töpferwaren - sind auf dem Erfurter Weihnachtsmarkt zu finden. Und der Thüringer Glasschmuck ist weit über die Landesgrenzen bekannt.


Mit ihrem romantischen Charme überragen Mariendom und Severikirche den Weihnachtsmarkt und bilden dafür die ideale Kulisse. Ebenso romantisch ist das Riesenrad direkt auf dem Markt. Außerdem gibt es einen Märchenpark und viele Leckereien. Vor allem die Thüringer Spezialitäten, wie das Erfurter Schittchen - ja das heißt wirklich so! (Thüringer Weihnachtsstollen) und die Thüringer Rostbratwurst, dürfen nicht fehlen.

In den Kellergewölben unter dem Domberg in unmittelbarer Nähe zum Weihnachtsmarkt befindet sich die Weihnachtsbindeausstellung "Florales zur Weihnachtszeit", in der namhafte Floristen der Blumenstadt Erfurt ihr Können zeigen.Hier seht ihr den Eingang zum Felsenkeller, der Eintritt für die Ausstellung beträgt pro Erwachsenem 3,50 €.

Seit mehr als 30 Jahren präsentiert der Egapark Erfurt zu einem jährlich wechselnden Thema im historischen Gewölbe des Erfurter Domberges diese traditionelle Weihnachtsausstellung „Florales zur Weihnachtszeit“. In diesem Jahr trägt sie den Titel „Weiße Weihnacht“. Hier sind drei aktuelle Bilder der Ausstellung.

Adventskränze, festlich geschmückte Weihnachtsbäume, Krippen, Pyramiden, weihnachtliche Accessoires und Gestecke vereinen sich mit ausgewählten Naturmaterialien zu stimmungsvollen Szenen.



Ich kann einen Besuch des Marktes nur empfehlen, das lohnt sich wirklich!