Sonntag, 16. Oktober 2016

Die Kürbislampe. Leuchtende Kürbisdekoration ( gebohrt)




Halloween steht vor der Tür und heute wird es fast in jedem Land gefeiert. In diesem Beitrag seht ihr, wie man eine Lampe aus einem Kürbis basteln kann und so seine Gäste bei der Halloween-Party begeistern kann. Es müssen ja nicht immer die gruseligen Gesichter sein, eine tolle Deko lässt sich auch mit gebohrten Kürbissen herstellen.

Man benötigt dazu einen oder mehrere Zierkürbisse, ich habe meine dieses Jahr bei Blume 2000 gekauft.





Materialien:
Kürbisse verschiedene Größen und Farben
Bleistift
Messer, großer Löffel
Washi Tape
Bohrmaschine und Bohrer mit verschiedenen Durchmessern
Haarspray





Anleitung

Für eine wirkungsvolle Deko kauft man am besten mehrere Kürbisse in verschiedenen Farben – Weiß, Orange, Grün.




Mit dem Messer zuerst einen Deckel vom Kürbis abschneiden. Danach muss man den Kürbis mit einem Löffel komplett aushöhlen. Sehr gut funktioniert übrigens ein Eiskugelportionierer.



Mit einem Bleistift werden dann beliebige Lochmuster auf den Kürbis gezeichnet. Damit das Muster Struktur hat, können die Hilfslinien zuvor mit Washi Tape abgeklebt werden, welches sich schnell und rückstandslos wieder entfernen lässt.



Die Muster werden nun mit einer Bohrmaschine mit verschieden großen Bohrern für die Optik heraus gebohrt oder mit einem Schraubenzieher, Apfelentkerner und/oder Linolwerkzeug vorsichtig eingestochen.



Damit der Kürbis länger hält, kann man ihn mit Haarspray fixieren.

Zum Schluss Teelicht oder LED-Teelicht oder auch eine Lichterkette in den Kürbis einsetzen. Am besten eignen sich LED Flackerlichter, die brennen innen im Kürbis nichts an und durch das Flackern wird es zusätzlich schaurig schön.