Sonntag, 14. August 2016

Ausflugstipp Götzschtalbrücke, zur größten Ziegelbrücke der Welt



Durch den Bau der Eisenbahnlinie Leipzig-Nürnberg entstand die Göltzschtalbrücke in den Jahren 1846 – 1851 durch die Sächsisch-Bayerische Eisenbahn. Da die ausführende Eisenbahngesellschaft über nur wenig Geld verfügte, wurde die Brücke überwiegend aus Ziegelsteinen hergestellt.



. Die Göltzschtalbrücke überspannt das Tal der Göltzsch zwischen Mylau und Netzschkau und gilt als Wahrzeichen des Vogtlandes. Sie wurde aus rund 26 Millionen Ziegeln gefertigt und ist damit die größte Ziegelbrücke der Welt


Direkt am Fuße der Göltzschtalbrücke befindet sich eine Mühle, welche seit 1842 bis jetzt den Namen der Besitzerfamilie trägt. Seit 1991 ausser Betrieb, beherbergt sie heute einige touristische Einrichtungen besonders für die Besucher der Göltzschtalbrücke. Dazu zählt eine Gaststätte, eine Dauerausstellung zum weltgrößten Steinbau-Viadukt und ein Souvenirgeschäft im Nebengebäude.