Samstag, 30. Juli 2016

Schon mal Monsterroller gefahren, ich zeige euch wie und wo das geht!



Monsterroller das ist ein richtiger Spaß für die ganze Familie. Man fährt auf einem großen Tretroller mit schönen großen Profilreifen und Scheibenbremsen und fühlt sich sofort in alte Kindertage zurück versetzt. es ist praktisch die Großvariante vom Kinderroller.


Vorstellen möchte ich euch eine Tour in Sachsen, nämlich in Oberwiesenthal und dem Fichtelberg. Eine telefonische Vorab- Reservierung muss ich euch dringend empfehlen, denn die Touren sind ganz schön ausgebucht. Man hat die Wahl zwischen vier verschiedenen Abfahrten. Darüber kann man sich zuvor auf der Website ganz gut informieren.

Die Preise liegen je nach Tour zwischen 20 und 45 €, wir haben uns für die beliebteste Tour entschieden, nämlich die "Neudorf- Tour". Die kostete pro Person 29,90 €, ein Preis , der für das Leistungspaket, was an geboten bekommt, absolut gerechtfertigt ist.



Die Anfahrt erfolgt nach Oberwiesenthal bis zum Skihang, dort findet man auch einen großen Parkplatz ( je Stunde 1 €, ab 4 Stunden gibt es das Tagesticket zu 4 €)

Dann begibt man sich zur Ausleihstation, bekommt dort eine Sicherheitseinweisung und einen Helm und natürlich den Monsterroller! Den gibt es in zwei Standartgrößen, für Erwachsene und für Kinder.



Du startest mit der Schwebebahn auf den Fichtelberg. Und nun kann es auch schon losgehen: ganze 8 km führt die Strecke spaßbetont bergab in Richtung Neudorf. Öffentliche, breite Rad - und Waldwege prägen die Abfahrt. Zwei Gefahrenstellen mit Schotter und recht steil abgehend sind dabei zu absolvieren, die erste ist relativ überschaubar, die zweite mit 60 Grad Abhang und großen Schottersteinen führte zumindest bei mir dazu, dass ich abgestiegen bin und den Roller ein paar Meter geschoben habe. ( ist ja auch kein Beinbruch :-D




Nicht immer geht es nur bergab, es befinden sich einige gerade Wegstrecken dabei, da muss man den Roller per pedes anschieben ( das kennen wir alle aus Kindertagen!) . Das geht ganz schön in die Beine, ich hatte am nächsten Tag zumindest leichten Muskelkater. Der letzte Teil der Route ist dann sogar asphaltiert. Da kann man richtig Gummi geben und nach unten sausen. Einfach genial!



Das  Ziel ist der Bahnhof Vierenstraße. Diesen erreicht man bequem nach ca. 40 Minuten Abfahrt, es befindet sich ein schöner Rastplatz dort, also am besten ein Picknick einplanen, das Essen dazu lässt sich ja bequem in einem Rucksack mit transportieren. Von hier aus wirst du dann in einer der letzten Schmalspurbahnen traditionell nach Oberwiesenthal zurück chauffiert. Die Fahrt dauert ca. 30 Minuten.



Für die gesamte Tour solltest du ca. 2,5 Stunden einplanen. Ich verspreche euch einen absoluten Familienspaß. Das Monsterroller fahren ist nicht schwierig, sondern wirklich für klein und groß geeignet.