Dienstag, 3. Mai 2016

Mir kann der Frühjahrsputz gar nichts anhaben: Vileda ViROBi Slim






Darf ich vorstellen? ViRobi, mein kleiner neuer Haushaltshelfer, der ganz von allein den Staub von glatten Böden befreien soll.* Mein erster Eindruck von dem kleinen Kerlchen ist überaus überrascht, er ist klein, flach und kompakt, vor allem aber leicht und handlich und hat eine ultramoderne Form, wie ein kleines UFO.

Hier sind erst einmal die Daten vom Hersteller

Vileda ViROBi Slim
  • Besonders flacher Staubwischroboter mit einer Höhe von 4,5 cm – für eine optimale Reinigung unter Sofa, Bett und anderen flachen Möbeln. 
  • Reinigt dank des flexiblen Außenrings gründlich entlang von Kanten und in Ecken. 
  • Elektrostatische Staubpads nehmen Staub, (Tier-)Haare und Fussel auf und halten sie fest. 
  • Geeignet für alle harten Böden wie Parkett, Fliesen, Laminat, Kunststoff oder Steinböden. 
  • Besonders leise. 
  • Hochwertiger Lithium-Ionen Akku mit bis zu 240 Minuten Laufzeit.


Erstaunt bin ich, wie unkompliziert die Anwendung ist, ich hätte es mir "technischer" vorgestellt, das Staubfangtuch am Virobi anzubringen, so aber dreht man das Gerät nur um, und legt das kreisrunde Tuch auf, es haftet ganz von selbst, das macht die Vorbereitungen natürlich besonders einfach, ich bin allerdings gespannt, ob es sich beim Staub wischen dann nicht verzieht oder gar herunter rutscht.




Dann kam er endlich zum Einsatz und ich war überrascht, wie wieselflink er über den Boden gleitet. Ich finde, dass er relativ leise und ist kaum stört. Nur wenn man gestresst ist, kann einem das rattern schon manchmal stören.

Das Gerät ist wirklich ultra flach und wird damit ganz sicher unter Sofa und Schränke gelangen, was sich dann im Praxistest auch bestätigt hat. Herrlich wie er sekundenlang unter dem Sofa rotierte und dann wieder zum Vorschein kam.



Natürlich kann diese Konstruktion keines Wegs mit einem Saugroboter konkurieren, logisch irgendwie. Dafür ist er bereits in der Anschaffung um ein Vielfaches günstiger mit seinen knapp 60 €. Intelligent navigieren kann er leider auch nicht wirklich - er fährt im Zufallsprinzip munter und mitunter etwas planlos durch die Gegend.
Der ViRobi besitzt keinerlei Sensorik, dadurch weiß er nie, wo er ist, kann also weder Ladestation finden noch Treppen erkennen 


Manchmal muss man ihm auch auf die Sprünge helfen, wenn er sich an einer Kante verhakt hat, dass nämlich ist für seine Lebensdauer nicht von Vorteil. Ich mag das kleine Kerlchen dennoch ungemein, da ich fast in der ganzen Wohnung Steinböden und Laminat habe, erleichtert mit der kleine Roboter den Haushalt doch sehr, denn Haare und Flusen nimmt er super ins Tuch auf und man kann sich inzwischen anders sinnvoll beschäftigen. Außerdem finde ich es toll, wie sauber die Böden nach seinem Einsatz aussehen. Der Staub bleibt gut im Tuch, was auch nur wenig verrutscht.






Geeignet ist er dabei für alle glatten Böden, wie Fliesen und Laminat, Parkett und Steinböden. Ich habe inzwischen auch die unterschiedlichen Reinigungsprgramme getestet. Das erste Programm dauert 30 Minuten, das Zweite zwei Stunden. Danach hat er wirklich alles auf dem Tuch, Fussel, Haare, Tierhaare und Staub. Man schämt sich förmlich, wenn man sieht, welcher Schmutz so in der Wohnung herum fliegt ( und das täglich!!!)


Der Schmutz und die Haare sind deutlich im Staubtuch erkennbar.


 Der Haushalt wird-  was Staubwischen am Boden angeht- einem nun abgenommen. Wirklich super.


*Das Produkt wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt, einen Einfluss auf meine Bewertung hat dieser Umstand jedoch nicht