Samstag, 19. März 2016

Saint Agur- Blauschimmelkäse vom Feinsten



Ein neuer Test über die Markenjury beschert mir nun den Saint Agur Blauschimmelkäse, den ich für das erste Geschmackserlebnis ohne verfälschcenden Schnickschnack pur aufs Brot genossen habe,

Erst im zweiten Anlauf werde ich gratinieren, überbacken, Früchte und Nüsse dazu reichen, wichtig ist mitr zunächst, wie wirkt der Käse pur am Gaumen? Er befindet sich in einer wiederverschließbaren Packung zu 125 g ( Preis je nach Angebot zwischen 1,59 € und 2,99 €), das Pendant dazu gibts direkt lose an der Käsetheke zu kaufen. Der Fettanteil beträgt übrigens 60% in der Trockenmasse. Damit gehört der Käse in die Rubrik der Doppelrahmstufe.  Optisch zeigt er sich mit feinen blauen Einlagerungen. Das ist gut so.



Ein guter Blauschimmelkäse muss eigentlich eine trockene, saubere Rinde haben, das hat man hier nicht, da er bereits portioniert verpackt wurde. Der eigentliche "Teig" sollte hingegen hell bis cremefarben sein, durchzogen von feinen blauen Pilzgeflechten ( nicht zu verwechseln mit unappetitlichem Schimmel!!) Das ist dieser Saint Agur. Er ist überraschend sahnig und cremig im Geschmack und streichfähig. Das empfinde ich als sehr angenehm. Ich hatte schon ähnlich geartete Käsestücke, aber die waren trockener und vor allem bröseliger.



Der Käse ist sehr der milden Sorte zuzuordnen, dennoch intensiv aromatisch und würzig, dennoch nicht so "beißend", wie es mach Konkurrenzprodukt inne hat.



Das sagt der Hersteller:
Die Reifezeit eines Saint Agur beträgt 2 Monate.
Die Milch stammt von Bergkühen, die auf einer Höhe von 800–1000 m weiden.
Saint Agur lässt sich wunderbar mit Früchten kombinieren, besonders mit Birnen.
Das spezielle, sorgfältige Rührverfahren (ähnlich dem Conchieren bei hochwertiger Schokolade), die optimale Temperatur und das richtige Mischungsverhältnis von Saint Agur und Milch verleihen der Saint Agur Crème mit Blauschimmel ihre einzigartig cremige Konsistenz.

Hinweis: Dieser Käse ist von Natur aus laktosefrei und glutenfrei.


Den Blauschimmel kann man prima herausschmecken, ist aber gar nicht bitter. Absolut perfekt!
Auf frischem Brot ist er ein Gedicht. Es gibt nichts zu bemängeln. 
In Kombination mit Früchten kommt sein Aroma toll zur Geltung, ich habe das mit den klassischen feigen getestet, aber auch Erdbeeren, Weintrauben und Birnen harmonieren super mit dem Käse.

Aufgeschnitten ist der Duft als dezent einzustufen, ich rieche den typischen Weichkäsegeruch und dieser ist bekanntlich eher neutral.




Besonders eignet er sich auch zum Gratinieren, gerade in Kombination mit Birnen und karamellisierten Birnen ist das ein wirklicher Hochgenuss.


 Für alle Blauschimmelkäse-Liebhaber kann ich eine dicke Kaufempfehlung aussprechen. Der Saint Agur ist auf jeden Fall einen Kauf wert (oder auch mehrere ;-). Meiner Meinung nach stimmt hier alles was man von einem Blauschimmelkäse erwartet: er ist cremig, würzig, gut schnittfest und zergeht förmlich auf der Zunge.