Donnerstag, 24. März 2016

Kleine florale Geschenke erhalten die Freundschaft und sind ein schönes Mitbringsel zu Ostern



Ostergestecke sind moderne Gestecke aus Frühjahrsblumen, die mit Eiern oder Osterhasen- und Kükenanhängern verziert werden. Sie lassen sich aus einfachen Mitteln selbst herstellen und sind nicht nur ein Hingucker, sondern auch ein liebevolles Mitbringsel gerade zu Ostern.


Man benötigt dazu nur ein schönes Pflanzgefäß, eine Tonschale macht sich am besten, es geht aber auch ein Blumentopf. Dazu braucht man ein paar kleine Frühjahrspflanzen ( ich habe kleine Narzissen verwendet, aber auch Minitulpen und Hyazinthen eignen sich dafür perfekt)


Zuerst deckt man den Arbeitsbereich zum Schutz mit Papier ab, dann löst man die gekauften Pflanzen vorsichtig aus dem Plastiktopf und setzt sie in das Pflanzgefäß, welches dann mit Blumenerde aufgefüllt und gleich gut gewässert werden muss.


Auf die Erde habe ich Bastelstroh gegeben und aus Basteldraht eine Rosette gedreht und in die Erde gesteckt und mit gebogenem Draht, den ich von oben extra dazu gesteckt habe befestigt. Ganz oben drauf habe ich mit Hilfe von Zahnstochern und Bastelleim noch kleine Wachteleier fixiert, um den österlichen Touch zu erhalten.

Und das war es schon, das dauert keine halbe Stunde und man hat ein wirklich schönes Ostergesteck mit einfachen Mitteln gezaubert.