Freitag, 4. März 2016

Einfach persönlicher: ein selbst gestaltete Osterkarte


Selbst gebastelte Osterkarten verleihen den Grüßen eine individuelle Note und zeigen, wie viel einem der Mensch bedeutet.


Um eine Grußkarte selber zu gestalten, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Am einfachsten ist es, eine Osterkarten-Vorlage herunterzuladen, auf weißen Tonkarton zu kleben und mit einem persönlichen Ostergruß zu versehen. Malvorlagen können ausgedruckt und von Kindern bunt angemalt werden, bevor diese sie auf Pappe kleben und zum Fest verschenken.




Natürlich kann man auch die Osterkarte selber basteln , dazu braucht man nur
  • Farbiges Tonpapier 
  • verschiedene Federn 
  • Ostereier aus Bastelfilz 
  • extra Bastelscheren 
  • Bastelleim 
  • Farbige Gelstifte z.B. von Pilot


Zuerst schneidet man aus Tonpapier in Kartengröße die Papierabschnitte zurecht, die Bastelscheren verleihen dabei einen schönen gewellten Rand.

Danach klebt man nach Belieben bunte Federn und Filzeier darauf.

Vorsicht beim Auftragen des Leims, damit dieser nicht neben der Dekoration heraus quillt.

Zum Schluss schreibt man noch einen freundlichen Ostergruß und fertig.


Für den etwas edleren Touch habe ich noch Perlen verwendet und Chiffonband.


Noch ist genügend Zeit, sich an selbst gestalteten Karten zu versuchen!