Dienstag, 1. März 2016

Bärbel Drexel geht rissigen und spröden Füßen an den Kragen


Unsere Füße leisten ständig Schwerstarbeit und sollten deshalb kein unbeachtetes Dasein fristen.

Was ich gar nicht leiden kann ist Hornhaut, die ich an meinen Füßen nicht haben möchte, denn diese sollen gepflegt aussehen und aus diesem Grund widme ich meinen Füßen auch immer Aufmerksamkeit. Über einen QVC Test konnte ich die Hornhaut Reduziercreme von Bärbel Drexel jetzt kostenlos testen.

Bei dieser Creme wird eine Reduzierung der Hornhautdicke  um durchschnittlich 20 bzw 26 Prozent nach 14 bzw. 28 Tagen versprochen.





Diese Creme befindet sich in einer braunen Cremedose mit Schraubverschluss. Auf dieser Verpackung stehen dann auch alle wichtigen Informationen zum Produkt, man wird bestens informiert.
Nach einem anstrengen Tag gehe ich duschen und nach dem Duschen, wird dann diese in der Konsistenz etwas festere und gelblich aussehende Creme aufgetragen, die zunächst einen sehr strengen, aber gesunden Duft hat, es riecht sehr nach Apotheke irgendwie medizinisch und eher nicht nach einem Beautyprodukt.
Nun kommt diese Creme auf die Haut der Füße, wird dort lange einmassiert, schon das bringt wieder Leben in die strapazierten Füße und von dem Duft kann ich dann leider nicht mehr so viel wahrnehmen,aber an den Händen duftet die Creme noch sehr intensiv. Sie zieht vor allem leider nicht sehr schnell ein, da muss man wirklich aufpassen, am besten gleich ein paar Socken drüber ziehen, denn die Creme hinterlässt einen etwas schmierig fettigen Film, da kann man auch schnell ausrutschen , vor allem auf den Badfliesen.


Die Hornhaut wurde natürlich zunächst nicht weniger (jedenfalls nicht nach 3 Tagen Anwendung), aber die Haut ist spürbar weicher geworden. 

Ich habe aber diese Creme regelmäßig verwendet, und tatsächlich verbessert sich das Hautbild an den Füßen nach nunmehr zwei Wochen sichtbar. Die Fußballen sind nicht nur weicher, sondern ich habe auch tatsächlich den Eindruck, dass sich die Hornhaut minimiert hat.

Also bildet sich das Horn nicht mehr ganz so schnell, doch dann muss ich sie wirklich jeden Tag konsequent benutzen, deshalb steht sie bei mir jetzt nicht mehr im Bad, sondern auf dem Nachttisch neben dem Bett. Ich bin jedenfalls mit dem Pflegegefühl für die Füße sehr zufrieden. Die Creme ist ideal für verhornte, rissige und spröde Hautstellen an den Füßen, das rechtfertigt dann auch den vergleichsweise hohen Preis von ca. 13 € für 50 ml der Creme.