Montag, 21. Dezember 2015


Weleda Nachtkerze Konzentrat spendet als hochwirksames Konzentrat nachhaltig intensive Feuchtigkeit und reaktiviert die Zellerneuerung. Die kostbare Komposition mit Tigergras-Extrakt und Inka-Nussöl polstert die Haut von innen auf und revitalisiert sie. Die Haut wird gefestigt und Falten werden gemindert. Das sagt zumindest der Hersteller.
Ich konnte dieses Konzentrat jetzt im Rahmen eines Produkttest probieren und habe folgende Erfahrungen gemacht.




Dieses Aufbau-Konzentrat gehört zu einer ganzen Pflegelinie von Weleda, die auch Tages-, Nacht-, Augen,- und Lippenpflege beinhaltet!
Das Weleda Nachtkerze festigendes Aufbau-Konzentrat spendet nachhaltig intensive Feuchtigkeit und reaktiviert die Zellerneuerung reifer Haut! 


Das Konzentrat ist in einer Flasche mit Glaspipette und lässt sich dadurch sehr leicht dosieren. 
Das Fläschchen selber ist in einer Pappschachtel verpackt, auf der man die Inhaltsstoffe und Informationen zum Produkt findet. Ein beiliegender Beipackzettel informiert über die Produktreihe Nachtkerze sowie Weleda im Allgemeinen. Das Konzentrat soll morgens und abends auf die gereinigte Haut aufgetragen und eingeklopft werden.

Der heilkrautartige Geruch verfliegt nach kurzer Zeit. Einen Tropfen gebe ich aufs Gesicht, das Konzentrat zieht sehr schnell ein, so dass ich die Tagescreme auftragen kann. Da ich fettende, schmierige Nachtcremes nicht mag, gefällt mir das Konzentrat auch sehr gut als Nachtcreme-Ersatz. Die Haut fühlt sich frisch an, nicht zugekleistert und am Morgen fühlt sich der Teint immer noch zart an. Es zieht sehr schnell ein und klebt nicht! Man hat das Gefühl, es strafft die Haut schon kurz nach dem Auftragen.

Wunder vollbringt das Aufbau-Konzentrat zwar nicht, aber es mildert meine Trockenheitsfalten ab und meine Augenfältchen sind definitiv weniger geworden.