Samstag, 5. Dezember 2015

Mein Ausflugtipp: Der Weihnachtsmarkt auf Schloss Guteneck



Ich versuche, jedes Jahr einen neuen Weihnachtsmarkt zu erkunden und in diesem Jahr war das der besondere Markt auf Schloss Gutenberg.  In der landschaftlich schönen Umgebung des bayerischen Waldes, im Herzen des oberpfälzischen Hügellandes, befindet sich das Schloss Guteneck. 



Die Anschrift ist

Schloss Guteneck
Schlossberg 10
92543 Guteneck
(0 96 75) 91 46 62 fon
(0 96 75) 9 14 03 39 fax
www.schloss-guteneck.de


Vor Ort befinden sich eine ausreichend große Anzahl an Parkplätzen, auch ein Shuttle Busverkehr ist eingerichtet.



Schloss Guteneck besteht aus einer Dreiseitanlage auf gotischen Grundmauern. Der Wohnflügel mit der Schlosskapelle St. Katharina ist im Kern seit dem 14./15. Jahrhundert erbaut und wurde Anfang des 19. Jahrhunderts verändert.



Der historisch, romantische Weihnachtsmarkt auf Schoss Guteneck verzaubert und entführt Besucher an allen vier Adventswochenenden in die Zeit des Mittelalters. Freut euch auf ein buntes mittelalterliches Markttreiben mit Gauklern und Handwerkern, wie zum Beispiel Krippenschnitzer, Fackelmacher, Schmied, Goldschmied, Messerschleifer oder Filzer. 



In der Mitte des Marktes der rings um das Schloss unmittelbar im Wald platziert ist, befindet sich eine lebende Krippe mit Tieren, sogar Kamelen.



Zahlreiche Stände laden zum Schauen und Kaufen ein. Am ersten Markttag findet um 15 Uhr  der historische Umzug statt. Zum Angebot des Marktes gehören auch ein historisches Lagerleben, eine lebende Krippe sowie ein weihnachtliches kulturelles Unterhaltungsprogramm. 




Der Weihnachtsmarkt ist von einer mittelalterlichen Stimmung geprägt. Überall findet man Kerzen, Fackeln und offene Feuer um sich aufzuwärmen. Der Markt erstreckt sich nicht nur auf den Schlosshof sondern auch auf das umliegende Gelände. Auf den meisten Weihnachtsmärkten findet man vorrangig Glühwein und Essensbuden. Hier wird das Ambiente von Handwerkern geprägt.




Für das leibliche Wohl sorgen dennoch allerlei Weihnachtsschmankerl, die sich deutlich von den üblichen Steak und Rosterbuden abheben und natürlich der traditionelle Glühwein. Besonders zu empfehlen ist der Ochs in der Semmel, Mutzbraten über Birkenholz gegart ( übrigens eine Spezialität aus Thüringen) oder der halbe Meter Rindfleischspieß im Teigmantel. Ein wahrer Genuss.



Zum Aufwärmen stehen außerdem 800-1000 Sitzmöglichkeiten in beheizten Räumen zur Verfügung. Ob im beheizten Ritterkeller, Schlosscafe oder Gutsstadel,  Gäste können sitzend mit einer Vielzahl an kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt werden. 



Mandelduft und Zauberglanz liegen in der Luft. Schneebedeckte Tannen, glitzernde Schneeflocken, Weihnachtsplätzchen und Kerzenschein sorgen für eine märchenhafte Idylle 

Nächste Termine:

Samstag, 28. November 2015 von 14.00 bis 21.00 Uhr
Sonntag, 29. November 2015 von 11.00 bis 20.00 Uhr

Samstag, 05. Dezember 2015 von 14.00 bis 21.00 Uhr
Sonntag, 06. Dezember 2015 von 11.00 bis 20.00 Uhr

Freitag, 11. Dezember 2015 von 16.00 bis 21.00 Uhr
Samstag, 12. Dezember 2015 von 14.00 bis 21.00 Uhr
Sonntag, 13. Dezember 2015 von 11.00 bis 20.00 Uhr

Freitag, 18. Dezember 2015 von 16.00 bis 21.00 Uhr
Samstag, 19. Dezember 2015 von 14.00 bis 21.00 Uhr
Sonntag, 20. Dezember 2015 von 11.00 bis 20.00 Uhr


Erfreulich war auch die Preisgestaltung. Zwei Euro Parkgebühr und 5 EUR Eintritt fallen an einem Sonntag an. 

Der Weihnachtsmarkt auf Schloss Guteneck lädt ein zum Träumen von früherer Zeit, von Weihnachten wie´s früher war.