Sonntag, 22. November 2015

Meine Duftempfehlung fürs Büro: Calvin Klein Eternity Aqua


Der Originalflakon gleicht dem Flakon des ursprünglichen Duftes „Eternity“:
Auch hier wurde wieder mit der klaren, sachlich-kühlen Form in maritimen blauen Farben gespielt, die sehr urban, sehr schlicht und dabei auf kühle Art elegant wirkt. Durch Verzicht auf jeglichen Schnörkel schafft Calvin Klein mit seinen Flakons immer auch sofort die optische Verbindung zur Intention seiner Duftinterpretationen- hier wurde das kühl-maritime Thema optisch gut umgesetzt.


Ein winziger Spitzer genügt um den Duft komplett erfassen zu können, der sich sofort extrem frisch, kühl fast ein wenig „metallisch“ präsentiert.
Bereits die Kopfnote von Eternity Aqua ist spritzig-frisch und aquatisch. Ich verbinde mit diesem Geruch automatisch eine frische Meeresbrise. Gleichzeitig nehme ich einen fruchtigen Geruch wahr, welcher mich tatsächlich an Äpfel und vor allem Aprikosen erinnert. 
Die von Calvin Klein so beliebte Gurkennote (bereits in CK One Hauptnote), erzeugt den herrlich aquatischen Ton, der nur ganz dezent von lieblichen Früchten umrahmt wird, die hier eher eine untergeordnete Rolle spielen. Die herb-frische und dennoch liebliche Pfingstrose optimiert diese Komposition hervorragend!

Die Herznote ist nach meinem Empfinden deutlich fruchtiger und erscheint dadurch etwas sanfter sowie minimal süßlich. Die Basisnote wirkt schließlich minimal schwerer auf mich, aber der Duft bleibt insgesamt frisch, nicht schwer und klar. Einfach ein sehr "sauberer" Duft.
Insgesamt finde ich dieses Parfüm gelungen, wenn man solche Düfte mag. Der Duft ist harmonisch und auf seine Weise stimmig. Ich persönlich kann mich mit solchen aquatisch-frischen Düften anfreunden, obwohl mir feminine, verführerisch-sinnliche und blumige Düfte lieber sind. 
Sauber, frisch, sympathisch, aber leider auch ein bisschen unpersönlich ist dieser Duft
Für Fans dieser herb-frischen Düfte oder auch für extrem heiße Tage sowie als Alltagsduft im Büro ist dieser unaufdringliche Duft, der mit seiner angenehm frischen Sillage die Aufmerksamkeit auf sich zieht, ohne die Trägerin in Dunstwolken zu hüllen gut geeignet, für sinnliche Momente eher überhaupt nicht. 
Die Duftintensität empfinde ich als durchschnittlich für ein Eau de Parfum. Die Duftintensität, Haltbarkeit und Verträglichkeit kann ich auch nicht bemängeln.
Auch preislich punktet dieser Duft, mit 20 € für 30 ml ist man schon dabei.