Samstag, 28. November 2015

Basteln im Advent DIY Adventskranz




Der erste Advent steht vor der Tür und wer seinen Tisch nicht mit einem x-beliebigen Kranz aus dem Supermarkt schmücken mag, der kann sich einen Adventskranz ganz nach den eigenen Vorstellungen selber zusammenstellen. Dass dies gar nicht so schwierig ist und außer den richtigen Materialien lediglich ein wenig Fingerfertigkeit und ein bisschen Geduld erfordert, zeige ich euch heute.
Der Adventskranz ist noch recht jung: Erfunden wurde er vom evangelischen Pfarrer Johann Hinrich Wichern, der sich in einem Heim um die Erziehung von schwierigen Kindern kümmerte.


Damit die Kinder direkt sehen konnten, wann Weihnachten ist, bastelte er 1839 erstmals einen Holzkranz mit 19 kleinen roten und 4 großen weißen Kerzen. Diese Kerzen wurde der Reihe nach entzündet - die kleinen an den Wochentagen, die großen an den Adventssonntagen.

Ungeübte Bastler müssen für die Dekoration eines Adventskranzes schon mal eineinhalb bis zwei Stunden einplanen, die Ausgaben für solch einen Kranz variieren, je nach der Qualität des Dekorationsmaterials um die 20 €.





  • Ihr benötigt:
  • 1 Stroh- oder Styroporring
  • Tannenzweige oder Koniferenzweige nach Wahl
  • grüner Blumendraht
  • 4 Kerzenhalter
  • Zange
  • 4 (Stumpen-)Kerzen
  • Heißklebepistole
  • Dekomaterial (z.B. Zimtstangen, Nüsse, Tannenzapfen, echte oder Dekoäpfel, getrocknete Orangenscheiben, Holzspielzeug, Bänder etc.)
  • Haarspray
  • Einmalhandschuhe


Anleitung:


Benutzt Einmalhandschuhe, denn das schützt die Hände nicht nur vor Nadelstichen, sondern auch vor dem austretenden Harz.
Nehmt ein bis zwei Tannenzweige und legt sie um den Ring. Fixiert sie mit dem Blumendraht, immer am Stiel beginnend. Legt jetzt nach und nach Zweige über die erste Schicht und fixiert sie mit dem Draht. Besonders schön sind Zweige , an denen sich noch Tannenzapfen befinden, das macht den Kranz besonders natürlich.




Achtet bitte darauf, dass ihr immer die dünne (flache) Seite der Zweige auf die dickere legt. Wiederholt das, bis der ganze Ring dicht mit den Zweigen bedeckt ist. Wenn ihr damit fertig seid, besprüht den ganzen Kranz mit Haarspray, dann hält er länger und nadelt nicht so schnell.

Ihr könnt auch mit verschiedenen Tannensorten, wie zum Beispiel Kiefern und Edeltannen, arbeiten – das sieht besonders hübsch aus. 



Befestigt dann die Kerzenhalter am Kranz und steckt die Kerzen darauf. Wir haben dafür eine extra Schablone aus Pappe gefertigt, damit die Kerzen wirklich exakt im Kreuz aufgebracht werden, aber man kann auch nach "Gefühl" arbeiten.






Anschließend dekoriert ihr den Kranz mit dem Dekomaterial. Hier geht das Befestigen mit der Heißklebepistole besonders einfach und schnell. Neben den verschiedensten Dekomaterialien könnt ihr für den Adventskranz auch Schleifen binden .




Wir machen uns sogar den Spaß, selbst die Kerzen am Kranz zu dekorieren.




Es macht Spaß und das Ergebnis ist immer unendlich viele Male schöner, also so ein fertig gekaufter Kranz. Probiert es einfach einmal aus.