Montag, 12. Oktober 2015

Demak up Expert Cotton Science für die sanfte Gesichtsreinigung




Heute möchte ich euch die Reinigungstücher von Demak up vorstellen, die ich als Rossmann Blogger kostenfrei erhalten habe.

Der Hersteller verspricht hier:

  • Reinigungstücher mit wirksamer Lotion und Baumwollextrakt
  • für wasserfestes und langanhaltendes Make-Up geeignet
  • mit einzigartiger, spezieller Wabenstruktur für verbesserte Make-Up Entfernung mit nur einer Handbewegung
  • für alle Hauttypen geeignet
  • Augenärztlich und dermatologisch getestet


Diese Tücher ersetzen sozusagen das Waschgel für Gesicht, Hals und Dekolleté. Einfach mit einem Tuch über betreffende Hautpartien streichen und die Haut somit sanft reinigen. Damit sind sie besonders auf Reisen sehr gut geeignet, denn gerade im Urlaub oder auf Dienstreisen geht es mir so, dass ich nicht jede Wasserqualität im Hotel gut vertrage.


Die Tücher sind nicht einzeln verpackt und werden  über eine verschließbare Lasche in der Mitte der Packung entnommen. Es befinden sich 23 Tücher in einer Packung


Sie sind von deutlich sichtbarer Baumwollstruktur, nicht zu nass, ohne jegliche Parabene was ich als sehr angenehm empfinde. Dabei reinigen sie sehr zuverlässig die Wimpern von Mascara und den Lidrand von Kajal.  Von der wasserfesten Mascara bleibt nichts haften. Ein Tuch ist pro Abschminkvorgang notwendig. Ich persönlich nutze Foundation, Lidschatten, Eyeliner und Mascara. Alles lässt sich damit gut entfernen. Es ist kein Rubbeln oder Reiben nötig, was vor allem die empfindliche Augenpartie schont. Die Tücher enthalten einen leichten Duft nach Creme.



Nach der Reinigung fühlt sich meine Haut gepflegt an. Nicht erfrischt und sauber, sondern wie pudrig und leicht eingecremt. Nichts spannt  oder fühlt sich trocken an. Optimaler weise sollte im Anschluss mit Gesichtswasser geklärt und Restpartikel entfernt werden und hinterher weitere Feuchtigkeitspflege mittels einer Creme aufgetragen werden.


Mich konnten diese Tücher auf jeden Fall überzeugen, vor allem auch, weil sie Make up relativ zuverlässig entfernen konnten und natürlich auch, weil sie die Haut nicht angegriffen haben, sondern spürbar noch pflegten.