Donnerstag, 6. August 2015

Gucci Premiere weniger glamourös aber ein frischer femininer Alltagsduft



Das sagt die Werbung:

Gucci by GUCCI Première ist eine elegante, holzig-moschusartige Sinneserfahrung. Der Duft öffnet sich mit dem Luxus und dem Überfluss eines Jahrgangsschaumweins. Eine Explosion aus übersprudelnder Bergamotte – vereinigt mit feminin-feierlicher Orangenblüte – vermittelt die Aufregung eines Auftritts auf dem roten Teppich. Im Herzen des Duftes präsentieren sich wunderschöne weiße Blumen, umgeben von magnetisch-sinnlichem Moschus. Die warme und milde Grundlage des Bouquets wird von einem verführerischen Cocktail aus leicht rauchigem Leder und cremigem balsamisch-holzigen Aroma gebildet – die Versinnbildlichung absoluten Glamours.

Meine Erfahrungen:

Wundervoll ist das Design des Flakons: Zarte Goldtöne verlaufen sich auf der glatten Oberfläche und betonen so  den edlen Charakter, den auch der anmutige Duft versprühen soll.  Zu Gucci Première kann ich eines auf jeden Fall schon mal sagen: Mir gefällt der edle, goldfarbene Flakon mit dem süßen Anhänger. Es ist einer der schönsten Flakons überhaupt.

Es ist ein sehr femininer, süßer und dennoch frischer Duft der nicht aufdringlich, sondern sehr angenehm zu tragen ist und den ich für die Arbeit ganz gut fand, unaufdringlich, frisch.

Anfangs nahm ich überdeutlich die Orange war, das verfliegt aber schnell wie leider der gesamte Duft an sich, dessen Haltbarkeit ich als enttäuschend bezeichnen muss. Nach kurzer Zeit hat man den angenehmen Duft von Moschus in der Nase, zum Glück aber nicht das Leder, was hätte eigentlich noch erscheinen müssen. Er ist eher unaufdringlich, klar und subtil, nichts außergewöhnliches, wie ich erhofft hatte und der Preis von 85 € für 50 ml eigentlich hätte rechtfertigen müssen.

Für den Alltag ist es ein gut tragbarer femininer und eleganter Duft, jedoch nicht so glamourös, wie ich erhofft hatte.