Samstag, 9. Mai 2015

Wirksame Soforthilfe: Das neue Blasen-Pflaster von Hansaplast. #hansaplastblasenpflaster

Wer kennt das nicht: Ob in extra hohen High Heels zum Date, in eleganten Pumps auf die Messe oder in neuen Sportschuhen ins Fitnessstudio – mit schlecht sitzenden Schuhen läuft einfach gar nichts rund! Gerade wir Frauen können ein Lied davon singen, oder?! Das Allerschlimmste ist, wenn Druck und Reibung eine Blase verursachen, so dass jede Bewegung schmerzt. Aua! Wie gut, dass es dafür extra Blasen-Pflaster gibt. Besonders gut hilft das neue Blasen-Pflaster von Hansaplast foot expert: mit verbesserter Klebkraft, einer einfacheren Applikation und extra glatter Oberfläche.




Das neue Blasen-Pflaster von Hansaplast foot expert polstert den betroffenen Bereich und lindert den Druckschmerz sofort. Außerdem werden selbst offene Blasen sicher vor  Infektionen und Schmutz geschützt. Der Schlüssel dazu ist die Hydrokolloid-Technologie des Blasen-Pflasters: Die im Pflaster enthaltenen Hydrokolloid-Partikel nehmen überschüssige Flüssigkeit auf und bilden so ein schützendes Aktiv-Gel Polster. Gleichzeitig wird die Wundumgebung feucht gehalten für ein schnelles Abheilen der Blase.

Ich bin dabei beim Hansaplast Blasen Pflaster Test und habe bereits am Sonntag ein Pflaster gebraucht da es mal wieder eine dicke Blase gab, wobei das war schon eher eine großflächige aufgeriebene Stelle am Fuß, nachdem ich ausgiebig joggen war.




Das Pflaster ist von der Form her oval. In der Mitte ist es etwas dicker als außen, somit polstert es den Bereich der Blase auch sehr gut!! Nun löst man die obere große Folie ab und klebt das Pflaster auf die verletzte Hautpartie. Nun kann man noch das kleine Papier an der Seite abziehen und drückt dann das Pflaster faltenfrei und fest an. Für eine optimale Haftung auf der Haut hat das rundum klebende Blasen-Pflaster abgeflachte Ränder, die sich nicht aufrollen. Das extra flexible Pflastermaterial passt sich der Haut optimal an und ist nahezu unsichtbar.


Das Pflaster ist nach dem ankleben fast unsichtbar geworden. Man kann es also auch gut mal in offenen Schuhen tragen, ohne dass das unschön aussieht.
Vor dem Anbringen sollte die verletzte Stelle ordentlich gereinigt und getrocknet werden. Man sollte keinerlei Salben oder Cremes benutzen, da sonst die Klebekraft des Pflasters nicht mehr gewährleistet ist.

Mit der Haltbarkeit und Wirkung des Pflasters war ich sehr zufrieden.
Ich hatte das Pflaster 4 Tage lang auf der Blase. Auch beim Duschen hat es sich nicht gleich gelöst. Man hat gesehen, wie sich mit der Zeit direkt über der Blase eine leicht erhöhte weiße Stelle gebildet hat. 
Das Pflaster sieht auf wie  Kerzenwachs auf meinem Fuß aus , aber schmiegt sich wirklich klasse an jede Furche an, und der Fuß lässt sich sogar noch bewegen, also so , dass das Pflaster nicht verrutscht .

Nach den 4 Tagen hat sich das Pflaster langsam an einer Stelle abgelöst und da habe ich es gewagt, sie abzureisen. Das ging recht gut und ohne Schmerzen.
Eigentlich hatte ich erwartet, dass es darunter immer noch nässt, da das Pflaster ja keine Luft heran lässt. Aber das war gar nicht der Fall. Die Blase war gut ausgetrocknet und man konnte sehen, dass das Pflaster die Feuchtigkeit gut aufgenommen hat. Durch die Feuchtigkeit hat sich auch das Polster gut gebildet, welches die Blase vor weiteren Reibungen schützt.



Ich finde die Pflaster toll, sie tragen nicht auf, sind farblich vollkommen unauffällig und der Schmerz war sofort weg, Respekt, das hätte ich nicht gedacht.
Und wirklich toll ist, dass man wieder in seine Schuhe schlüpfen kann, ohne die unangenehme Reibung zu verspüren, die man sonst beim Tragen von Pflastern hat. 

Die neuen Blasen-Pflaster von Hansaplast foot expert sind seit April 2015 in Apotheken, Drogerien und im Lebensmitteleinzelhandel erhältlich.