Sonntag, 17. Mai 2015

Was sagt ihr zu Deutschlands großem Shampoo Test ? #shampootesten

Deutschland testet Shampoo, Spülung und Kur und der Hersteller soll ein namhaftes Kosmetikunternehmen sein. Ich bin dabei und das sind meine ersten Eindrücke.



In unscheinbaren Plastikverpackungen kamen die Produkte nun bei mir an, man kann also nicht bereits an der Form erkenne, um welches Produkt es sich handelt ( so wie es mal Head and Shoulders versucht hatte, aber da war jedem gleich bei Ankunft der typischen Flasche klar, um welchen Hersteller es sich handelt).

Ich habe die Produkte erst einmal erschnuppert, denn jede Marke entwickelt über die Jahre einen ganz eigenen typischen Geruch, ihr wisst bestimmt, was ich meine. Nivea riecht nach Nivea, Shiseido nach Shiseido, es gibt eine Menge Produkte, die ich schon am Geruch erkenne.

Das Shampoo und die Spülung könnten von Garnier sein ( Fructis), aber bei der Kur bin ich mir nicht so sicher. Sie riechen deutlich parfümiert und leicht fruchtig, ich finde den Duft angenehm.


Auch von der Konsistenz her gibt es bei den Produkten nichts auffälliges. Da wiederum habe ich erhebliche Parallelen zu Pantene Pro V feststellen können.

Also ich muss sagen, ich finde es wirklich spannend, mal ganz blind die Pflegeprodukte zu testen, da man sich ja doch häufig von der Marke (ver) blenden lässt.

Vorweg: Ich habe sehr lange und strapazierte Haare, bin es daher gewöhnt, immer die doppelte, als die angegebene Menge zu verwenden ( bei der Empfehlung walnussgroß lache ich immer)


So also los gehts mit dem Testen:

Die Anwendung ist einfach und nichts Ungewöhnliches: Ihr benutzt das Shampoo wie immer unter der Dusche. Wenn Ihr Eure Haare gut ausgespült habt, verteilt Ihr die Spülung im feuchten Haar und lasst sie kurz einwirken. Danach wieder ordentlich ausspülen und fertig. Je nach Bedarf und Beschaffenheit Eurer Haare verwöhnt Ihr ein oder zwei Mal pro Woche das Haar mit der Intensivkur. Sie nährt und entspannt die Haare.

Das Shampoo ist leicht durchsichtig und flüssiger als die Spülung, die weiß, aber kompakter ist.




Das Shampoo ließ sich zunächst gar nicht im Haar aufschäumen, trotz bereits großer Menge passierte nicht viel, also habe ich erneut warmes Wasser auf die Haare gegeben, dann Shampoo dazu. Es ist also nicht sehr ergiebig. Jetzt bildete sich einigermaßen Schaum, aber auch nicht üppig und moussig, wie ich es von anderen Produkten kenne. Ausspülen lies es sich gut, an meinen Haare bemerkte ich keine Veränderung oder eine typische Pflegewirkung.  Fazit: Das Shampoo hat mich nicht überzeugt.


Besser ist schon die Spülung, ich brauche zwar auch hier eine deutlich große Menge, aber das ist bei mir normal. Dieser Conditioner ist weich und cremig und lässt sich sehr gut im Haar verteilen, er legt sich sofort wie ein Schutzfilm über die Haare,  lässt sich gut ausspülen und schon beim vorsichtigen Auswringen der Haare merke ich, dass sie sehr weich und ohne Frizz sind, was sich auch nach dem trocknen bestätigt hat. Die Haare sind gut kämmbar und schimmern auch toll. Fazit: ein Nachkaufprodukt



Im Ergebnis konnte ich jedoch nichts spektakulär Neues an den Produkten feststellen, wenn ich ganz ehrlich bin. Weder waren die Haare noch leichter kämmbar als mit anderer Pflege oder voluminöser oder weniger statisch aufgeladen.

Die Kur kommt erst später dran, das war also mein erster Eindruck. Was sagt ihr zu den neuen Produkten?