Sonntag, 30. November 2014

Ideen im Advent. Lebkuchen- Baumbehang selbst gebacken.




Glitzernde Kugeln und bunte Lichter mit möglichst viel Bling Bling, leider hält diese amerikanische Unsitte immer mehr Einzug in die deutsche Weihnachtsdekoration. Als ein Kind des ( sächsischen) Erzgebirges verschlägt es mir da immer den Humor, ich mag es bei der Weihnachtsdekoration weiterhin lieber schlicht. Eine wundervolle Bastelei gerade mit Kindern ist das selbst backen von Lebkuchen Baumbehang, den man tatsächlich auch naschen kann.




350 Gramm Honig
100 Gramm Zucker
100 Gramm Butter
1 Ei
1 Abrieb einer Zitronenschale
1,5 EL Kakao
1 Päckchen Lebkuchengewürz
1/2 TL je Hirschhornsalz & Pottasche
1 EL Wasser
650 Gramm Mehl 405
3-4 EL Kondensmilch


Als erstes müssen Honig, Zucker und Butter in einem Topf erhitzt
werden, damit sich der Zucker löst. Während des Rührens könnt ihr die
Pottasche und das Hirschhornsalz in einem EL Wasser auflösen und ziehen lassen.
Anschließend lasst  bitte die Masse auf Handwärme wieder abkühlen und
fügt dann das Ei, die Zitronenschale, Kakao und das Gewürz hinzu . Ebenso die
gelöste Pottasche und das Hirschhornsalz , sowie das Mehl und knetet es kräftig 2
Minuten durch. 


Der Teig muss nun für 24 Stunden in den Kühlschrank um zu Ruhen.

Am anderen Tag:
Knetet die gekühlte Masse kurz durch und walkt diese dann 1-2 cm dick aus,
um danach schöne Figuren oder Herzen zu auszustechen. Diese legt auf ein mit
Backpapier ausgelegtes Backblech und bepinselt diese mit der Kondensmilch,
damit sie nach dem Backen schön glänzen.
Gebacken werden die Lebkuchen  ca. 15 Minuten bei 180 ° im Umluftbackofen,


Aus dem Rezept entstehen ca. 70 Lebkuchen


Nach dem Abkühlen fädelt man die Lebkuchen auf Garn und hängt diese an den Baum, möglichst genügend, dann kann zwischendurch auch mal genascht werden.