Mittwoch, 5. November 2014

Herbstzeit ist Suppenzeit. Getestet. Knorr. Jetzt im Aromapack.



Von Knorr gibt es jetzt ganz neu Fertigsuppen im Aromapack. Ich bin kein so großer Fan von Fertiggerichten, aber wenn es wirkklich mal ganz schnell gehen muss oder einfach mal so für zwischendurch sind diese neuen Suppenbeutel schon ganz praktisch.

Sie befinden sich in einem "Aromapack" mit Sichtfenster, man kann also ganz  genau sehen, was "drin" ist.

Alle fünf Eintopfvarianten enthalten Gemüse, das zu 100 Prozent aus nachhaltigem Anbau kommt, sind ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe, Konservierungsstoffe und Farbstoffe in diesen fünf Sorten:
  • Hühner Nudeltopf
  • Linsentopf mit Speck
  • Erbsentopf mit Speck
  • Gulaschtopf
  • Grüne Bohnentopf mit Speck



Ich habe zuerst den Hühner Nudeltopf probiert, dazu reißt man die Packung oben einfach auf und gibt den Inhalt in einen Topf oder ein mikrowellengeeignetes Gefäß und erwärmt die Suppe ca. 4 Minuten.


Die Suppe besteht aus einer kräftigen Basis mit Muschelnudeln, Möhren und Hühnerfleisch. Die Nudeln sind erfreulich al dente und kein wenig zerkocht, die Brühe als Basis ist kräftig gewürzt und geschmacklich stimmig, es hätte etwas mehr Gemüse und Fleisch für meinen Geschmack sein können, aber insgesamt schmeckt mir der Suppentopf gut. Ich empfehle aber eine Verfeinerung mit frischen Kräutern!




Die Linsen haben bei mir nicht ganz so gut abgeschnitten. Sie sind mir zu dick, fast schon wie ein Brei, ich habe daher Wasser zugegeben, auch fehlt es mir an Würze. Die Anzahl der Kartoffelstückchen empfand ich als deutlich zu wenig.


Um richtigen Pep in diesen Suppentopf zu bringen habe ich gebratene Chorizo Wurst und Balsamico dazu gegeben , dann erst hat sie mir wirklich richtig gut geschmeckt. Die Linsen sind als für mich eher nur ein "guter Anfang", für ein richtig leckeres Gericht sollte man hier unbedingt noch etwas zugeben, z.B. auch ausgelassenen Speck oder Würstchen, damit es richtig deftig kräftig wird