Mittwoch, 17. September 2014

Max Factor Masterpiece Transform. Hier gibt es das versprochene Volumen #natürlichschön



Heute kann ich euch wieder einmal eine Mascara vorstellen: Max Factor Masterpiece Transform Macara Edition Black ( Preis ca. 13 € )

Die Wimperntusche befindet sich in einer typischen Mascara-Hülse und ist in schwarz gehalten mit goldener Aufschrift. In der Hülse befinden sich 12 ml Inhalt- auch das ist Standart.

Die Farbe der Mascara ist tiefschwarz und besitzt eine durchschnittlich cremige Konsistenz.

Sie riecht nicht typisch chemisch nach Wimperntusche, wobei der Geruch mich sehr an Bittermandel erinnert.

Diese Bürste gehört aufgrund ihrer Größe und Breite eher zu den mittleren Bürsten. Sie ist in der Form gerade, also nicht konisch geformt, besitzt viele feine Borsten, allerdings sind diese etwas kürzer als ich es gewohnt bin. Mit schmaler Bürste und kurzen Borsten maximiert Max Factor den Kontakt mit den Wimpern. So kommen diese direkt beim ersten Auftrag mit reichlich Mascara in Kontakt. 


Beim Herausziehen der Bürste aus der Mascara-Hülse spürt man einen leichten Widerstand und hört auch ein dazu passendes Geräusch. Ein klassisches Zeichen dafür, dass der Überschuss- Dosierer funktioniert.
Entsprechend meiner Erwartungen ist die Bürste  sehr gut mit Farbe umhüllt.
Dementsprechend gut ist  die Farbabgabe und man muss nicht oft mit der Bürste über die Wimpern streichen.

Die Bürste bereitet mir beim Tuschen keine Probleme.  Wie gewohnt kann man  in leichten Bewegungen vom Wimpernansatz bis zu den Wimpernspitzen tuschen. Die speziell angeordneten und unterschiedlich langen Borsten der Masterpiece Transform erreichen auch die kleinsten Wimpern, trennen diese und verteilen die Formel auf den Härchen, sodass diese perfekt umhüllt sind. In Kombination mit der Volumen-Formulierung sorgt die Bürste für einen sofortigen Effekt!




Die Farbe trocknet auf den Wimpern sehr schnell, so dass man sich gegebenenfalls mit einer zweiten Farbschicht beeilen sollte. Die Wimpern werde relativ hart, also wer einen weichen Schwung erwartet, wird eher enttäuscht.


Nach dem Tuschen der Wimpern erkennt man den Unterschied, sie sind tiefschwarz gefärbt und deutlich länger und richtig deutlich voluminös. Ich habe die Mascara  gestern das erste mal aufgetragen und wurde gleich im Büro gefragt, ob ich meine Wimpern künstlich verdichtet hätte, so enorm deutlich ist der Unterschied. Selten hält ein Produkt mal so , was es verspricht!!!!!. 


Nicht ganz so ideal ist, dass die Wimpern nach dem Tuschen leicht verkleben und sich auch minimale Spinnenbeinchen bilden. Das kann man auf dem Bild  recht gut erkennen, hier muss also unbedingt mit einem Wimpernbürstchen nachgearbeitet werden. Ich habe das Foto zuvor gemacht, damit ihr erkennen könnt, was ich meine.

Das Abschminken funktioniert mit einem handelsüblichen Gesichtsreiniger ohne Probleme, also alles in allem eine sehr empfehlenswerte Mascara. 

Fazit: eine sehr gute Mascara, in Anwendung und Wirkung absolut "voluminös", der Augenaufschlag wirkt wirklich einfach glamourös. Mit dieser Wimperntusche werden die Augen enorm betont, ich habe deshalb bewusst auf Eyeshadow verzichtet.