Dienstag, 5. August 2014

In meiner Teekanne blühen Teeblumen






Die kleinen Teekügelchen, die ich euch heute vorstellen möchte, hat mir mein Mann von einer seiner Reisen aus China mitgebracht. Inzwischen kann man sie aber auch im Teehandel und online unproblematisch erwerben.



Dabei wird jedes einzelne Teeblatt von Hand gepflückt und zu kleinen Kunstwerken zusammengebunden, in deren Mitte sich eine echte wunderschöne Blüte befindet, die sich je nach Teeblüten-Sorte in Form und Farbe unterscheidet.

Du musst deine Teeblüte einfach nur in eine Glaskanne mit heißem, aber nicht mehr siedendem  Wasser übergießen und schon beginnt der Teezauber! 


Die kleinen, auf den ersten Blick unscheinbaren Teekügelchen beginnen langsam sich in dem heißen Wasser zu öffnen, und eine wunderschöne, märchenhaft farbenprächtige Teeblüte kommt empor.


Teeblumen (Chinesisch  香片, 工艺茶, oder 开花茶), die auch Teerosen bzw. Tee-Pfingstrose, Blumentee oder Teeblüten werden in ihrer Heimat auch als Gong Yi Hua Cha bezeichnet, was man als "Kunstblumentee" oder "Blühender Tee" übersetzen kann. Und genau das sind die wunderbaren Teeblumen: Kunstvoll arrangierte kleine Kunstwerke, die Augen, Nase und Gaumen erfreuen. Wer einmal mit eigenen Augen gesehen hat, wie aus einem eher unscheinbaren kleinen Ball ausgetrocknetem Tee und Blütenblättern in der  Teekanne auf magische Weise eine Blume von beinahe vollkommener Schönheit entsteht, der kann sich der Faszination der chinesischen Teeblumen kaum noch entziehen.


Daraus entwickelt sich dann ein sehr kräftiger und aromatischer Tee, der jeden Teetrinker begeistern dürfte. Versucht das doch mal, die Kügelchen sind auch eine tolle Geschenkidee.