Mittwoch, 16. April 2014

Dr. Beckmann und ein kleines praktisches Tuch für die Wäsche





Endlich Frühlingsanfang! Der graue Winter hat ein Ende und die Saison für bunte, trendige Farben startet. Aber Vorsicht: Die bunten, trendigen Kleidungsstücke müssen auch einmal in die Wäsche. Und dann passiert es ganz schnell einmal, dass die tollen bunten Farben auslaufen und sich auf anderen Teilen absetzen. Dann ist es vorbei mit den strahlend schönen Farben! Nichts ist ärgerlicher als ein verfärbtes Lieblings-Outfit. Oder aber ein Grauschleier, der langsam, aber sicher die strahlenden Farben zunichte macht und sie stumpf erscheinen lässt. Die gute Nachricht: Damit ist Schluss, wenn man ein Tuch des Dr. Beckmann Farb- und Schmutzfängers mit in die Wäschetrommel gibt, das ich gerade testen darf.



Ich war ganz mutig und habe weiße Wäsche und schwarze Wäsche in der Trommel gemixt. Meine Wasch Tabs und ein Fleckentuch dazu gegeben und im Schonwaschgang gewaschen.




Ich gebe zu, für den Test habe ich nicht gerade unsere beste Kleidung verwendet, aber ich hätte das tun können, denn nichts ist und wurde verfärbt. Weiß blieb weiß und im Schmutzfangtuch hat sich tatsächlich farbe "gefangen". Das Tuch war nämlich nach der Wäsche grau, leider sieht man das auf dm Foto nicht ganz so gut, aber es war wirklich effektiv.




Ich kann daher dem Tuch die schmutzfangenden Eigenschaften absolut bestätigen. Schaut euch einfach mal die Bilder an.

Neu am Dr. Beckmann Farb- und Schmutzfänger ist, dass das praktische kleine Tuch Mikrofasern enthält. Das ist ein klarer Produktvorteil, denn es hat viel feinere Fasern als ein normales Tuch und damit auch eine größere Oberfläche. Das heißt, ein Dr. Beckmann Farb- und Schmutzfänger Mikrofaser-Tuch kann deutlich mehr Farbpartikel aufnehmen als andere Farbfang-Tücher und bietet mehr Sicherheit & ein besseres Ergebnis!