Samstag, 1. Februar 2014

Getestet: Total Age Correction von Lancaster


Kaum haben die BB Creams ihren Siegeszug in unsere Kosmetiktaschen angetreten, kam auch schon deren Nachfolger, die CC Cream, für mich war das anfangs eine etwas unsinnige Bezeichnung, denn diese sollte wohl auf die Nachfolge-Eigenschaft hinweisen, aber nein, die Bezeichnung macht tatsächlich Sinn!!!!




CC Cream steht für "Complexion Correction Creme" oder auch "Colour Correction Creme" und ist eine Weiterentwicklung der bestehenden BB Cream ("Blemish Balm Cream" oder "Beauty Balm Cream"). Genauso wie die BB Cream vereint die CC Cream pflegende und abdeckende Eigenschaften, Make-up, Anti-Aging und UV-Schutz. Die Neuerung liegt in der langfristigen Wirkung: Die CC Cream soll für eine dauerhafte Verbesserung des Hauttons sorgen und feine Linien und Fältchen langfristig mildern. Ein richtiger Multitasker also!!! Voraussetzung dafür ist aber unbedingt  die regelmäßige Anwendung.

Ich stelle euch heute die CC Cream Total Age Correction von Lancaster vor. Das ist eine Tube mit 30 ml Inhalt. Sie kostet zwischen 45 und 50 €, ist also im oberen Preissegment anzusiedeln



Die CC Cream befindet sich in einer schmalen Tube mit einem Verschluss zum abziehen. Darunter befindet sich der Pumpspender mit einer Mini Öffnung zum Entnehmen der Creme. Sie hat einen angenehmen frischen leicht parfümierten Geruch und eine leicht dünnflüssige Konsistenz.  Mit Lichtschutzfaktor 15 ist der Teint zusätzlich vor einer vorzeitigen sonnenbedingten Hautalterung geschützt. Man trägt die Creme morgens auf das gereinigte Gesicht auf.

Die Creme lässt sich im Gesicht leider nicht ganz gleichmäßig verteilen, sondern macht wider Erwarten zunächst einen recht "trockenen" Eindruck. Ich habe deshlab die Empfehlung, gebt sie zunächst auf den Handrücken und erwärmt sie dort etwas, dann verteilt sie sich leichter und führt auch zunächst zu einem ebenmäßigen Erscheinungsbild. Die Haut im Gesicht sieht danach richtig frisch aus. 

Allerdings habe ich leider bereits nach kurzer Zeit ein Spannungsgefühl verspürt, meine trockene Haut verträgt die CC Cream allein nicht gut, Ich habe daher an den Folgetagen zunächst meine normale Tagespflege aufgetragen, diese einziehen lassen und die CC Cream dann wie ein Make up verwendet, damit habe ich mich wohler gefühlt.


Der Farbton gefällt mir sehr gut, nichts ist gelbstichig, sie ist allerdings recht hell, also eher für dunkle Haut nicht geeignet.

Die Creme hält den ganzen Tag lang auf der Haut und die Verträglichkeit ist super. Sie fängt auch nach mehreren Stunden nicht an zu glänzen. Nach einiger Zeit der Anwendung  wirkt die Haut strahlender. Nicht feststellen konnte ich, dass die Haut weniger trocken oder praller geworden wäre. Aber das Aussehen der Haut mit der Creme ist sehr gut, da der Teint sehr ebenmäßig wirkt. Vor allem früh angewendet sieht das Gesicht gleich nicht mehr müde aus sondern frisch und strahlend.

Entfernen lässt sie sich mühelos mit Reinigungstüchern.