Samstag, 18. Januar 2014

Ulric de Varens gemixt und nicht geschüttelt Mix me! Italien Charm.



Diese Kombination hat mich gereizt, ist die Idee von Varens doch recht innovativ, trage einen Duft so, wie du ihn gern möchtest.

Jede Frau ist einzigartig und liebt es, sich mit einer  geheimnisvollen Aura zu umgeben. Aus dem Pariser Parfumhaus Ulric de Varens  kommt eine Hommage an die Vielseitigkeit der Frauen – die Duftinnovation Mix Me!. Ihre Besonderheit: Die Trägerin kreiert ihren individuellen Lieblingsduft selbst; und wenn sie mag, jeden Tag aufs Neue! Mix Me! besteht aus drei Duftthemen mit je drei Düften, die nach Belieben einzeln getragen und miteinander kombiniert werden können. So wird jeder Tag zu einem neuen Dufterlebnis und jeder bestimmt für sich selbst, welche der Duftkomponenten überwiegen soll.

Jeder Duft kann crossover mit sämtlichen Mix Me!-Düften kombiniert werden. Das fordert zum Experimentieren geradezu heraus – ein Muss für Individualistinnen und Fashion-Victims! 

Die Nase hinter Mix Me! ist übrigens der bekannte Parfumeur Pierre Bourdon: Er 
erschuf bereits so erfolgreiche Düfte wie Davidoff Cool Water, Dior Dolce Vita oder Jil 
Sander SUN. Für Ulric de Varens kreierte er schon zuvor zahlreiche Parfums, zum 

Beispiel die Duftreihe Varens Original. 

Italian Charm, die von mir getestete Box, versprüht ein frisches Sommersonnen-Feeling. 

Die drei Flacons sehen unspektakulär aus, schmale und durchsichtige Flakons mit Pumpsprüher und einer Plastikkappe. Solch ein Flacon kann keinen Design- Preis gewinnen, aber er ist praktisch für unterwegs.





Man kann die Farben der Düfte sehen, die je farbiger je intensiver nach Zitrusfrüchten duften. Alle drei Flacons stehen in einer schwarzen Plastikbox mit Deckel.

Die Düfte sind vollkommen verschieden:

Es beginnt mit einer süßen Apfel- Zimt Komponente, geht dann über in blumige und leicht holzige Noten, um dann intensiv zitronig frisch nach Limette zu riechen

Das selbst Herumexperimentieren macht Spaß, ich verwende den zitronigen Duft eher am Sparsamsten, da ich den süßlich/ floralen Duft mehr mag. 

Die Sillage ist eher als gering zu bewerten. Ich bewerte sie mit 25 Prozent.

(Zur Erklärung: Sillage, das ist die Duftwolke, die du mit deinem Parfüm hinter dir herziehstUmso weiter ich mit der Nase vom Handgelenk den Duft wahrnehmen kann, umso besser die Sillage. Im Extremfall ist der Duft noch in einem Raum zu riechen, den du schon verlassen hast. Ist aber alleine wie ich finde schwer zu bewerten, ich habe es oft erlebt, dass andere mein Parfüm kaum wahrnehmen konnten, als ich es als sehr stark empfand und umgekehrt.)

Wie bei allen von mir bisher getesteten Ulric de Varens Parfums gibt es bei der Haltbarkeit des Duftes Verbesserungsbedarf, der ist nämlich nach zwei Stunden entschwunden. Aber ich sage hier immer: beachte das Preis/ Leistungsverhältnis!!!!!

Die Mix Me! Duftthemen sind als Parfumboxen mit je drei Düften für 9,95 Euro erhältlich und damit außerordentlich erschwinglich. Von solch einem Duft erwarte ich dann auch nicht mehr.

Mein Tipp: Die Kombination ist ehr etwas für den Sommer oder den Sport, jetzt im Winter darf es gern üppig floraler sein.