Freitag, 22. November 2013

Seid ihr schon bei Pinterest?

Wenn nein, warum eigentlich nicht? Weil ihr es nicht kennt?


Pinterest ist eine Social-Networking-Plattform, die auf Bildern basiert. Vielleicht ein bisschen wie Flickr oder auch Tumblr oder noch besser: Ein Zusammenspiel aus beidem.
Der Grundgedanke ist, dass die Nutzer bestimmte Inhalte auf Ihrem Board anpinnen können, die ihnen gefallen. Dazu erstellt man sich ein eigenes Board zu einem bestimmten Thema und da hinein pinnt man alles an Bildern, was man so interessant findet, um es für sich und andere aufzubewahren.

Ich nutze Pinterest jetzt schon seit 2 Jahren und bin immer wieder überrascht. Man entdeckt tolle Fotos, Inspirationen für Rezepte und DIY, Dekorationen und Geschenke. 

Auf Pinterest könnt ihr auch "verfolgt " werden, gegen die Follower könnt ihr euch nicht zur Wehr setzen, ebenso wenig wie bei Google+
Pinterest setzt auf den Einsatz von Bildern und letzten Endes besteht es auch nur aus solchen. Inzwischen haben auch bereits große Unternehmen Pinterest für sich entdeckt und nutzen es werbestrategisch für sich.

Nivea ist so eine Firma, die dort regelmäßig auch Gewinnspiele veranstaltet, um den Bekanntheitsgrad zu steigern. Auch Shiseido, Heine, Lush, TheJeweller, Thomas Sabo u.a. attraktive Unternehmen haben diesen Trend für sich entdeckt und veranstalten gerade zur Weihnachtszeit immer tolle Aktionen für ihre Follower.

Erst kürzlich gabs mal wieder Gewinnerpost von Nivea, einfach dafür, dass man deren Bilder teilt, also repinnt, macht ja keine Arbeit.

Inzwischen ist Pinterest auch deutlich vereinfacht. War es Anfangs nur englischsprachig, erfolgt die Navigation zwischenzeitlich auch in Deutscher Sprache.