Donnerstag, 28. November 2013

Adventsideen Süße Zimtsterne





GBPicsOnline.com
GBPicsOnline.com - Weihnachtsgebäck GB Pics


Auch wenn es noch zu schöne Kekse inzwischen beim Bäcker und im einfachsten Supermarkt zu kaufen gibt, wir backen jedes Jahr selbt, das ist ein lieb gewordenes Ritual, Oma, ich selbst und meine Tochter lassen sich diesen Spaß kein Jahr nehmen.

Zimtsterne sind in der Weihnachtszeit ein Muss. Die Gekauften sind zum Teil teuer, oder bestehen aus irgendwelchen merkwürdigen Zutaten, die einfach nur billig sind. Deshalb stelle ich euch heute mein Rezept vor, familienerprobt und am Wochenende wird auch wieder danach gebacken:

Für ca. 40 Sterne benötigt man:

100 g Rohmarzipan
1 Eiweiß
150 g Puderzucker
50 g Zucker,
je 100 g gemahlene Mandeln und Haselnüsse
1 EL Zimt
1 Prise Salz
Für die Glasur:
1 Eiweiß
180 g Puderzucker
1 TL Zitronensaft


Marzipan auf einer Reibe grob raspeln. Das Eiweiß, Puderzucker, Zucker, je 50 g gemahlene Haselnüsse und gemahlene Mandeln, Zimt und Salz zugeben. Mit dem Knethaken zu einem festen Teig verkneten. Ich nehme aber keinen elektrischen Mixer, sondern knete den Teig ordentlich mit der Hand durch.
Etwa ½ cm dick auf den restlichen Mandeln und Haselnüssen ausrollen und dicht an dicht Sterne ausstechen.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Eiweiß mit gesiebten Puderzucker und Zitronensaft glattrühren. Mit einem Backpinsel die Oberflächen der Sterne damit einpinseln.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 ° C Elektroherd, Stufe 2 Gasherd oder 160 ° C Umluft 10-12 Min. backen. Ich selbst verwende einen Umluftbackofen, da sind sie schon nach den 10 Minuten fertig.
Vorsichtig vom Backpapier lösen, auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Zu Beginn sind die Plätzchen sind noch weich am Ende der Backzeit aber sie werden nach dem Herausnehmen und nach dem Abkühlen fester.

♦♦♦ Hinweis ♦♦♦

Wenn der Nussteig beim Ausstechen sehr klebt, taucht man das Sternförmchen zwischendurch immer wieder in heißes Wasser. Dann lassen sich die Sterne besser ausstechen.