Dienstag, 1. Oktober 2013

Phyto das Beste aus der Natur für deine Haare



Der Trend zu natürlichen Produkten in der Kosmetik ist zwar nicht neu, aber ungebrochen! Gerade im Bereich Haarpflege kommen aktuell immer mehr pflanzliche Produkte auf den Markt. PHYTO schöpft aus der Welt der Pflanzen die wirksamsten Aktivstoffe für die Schönheit der Haare und die Gesundheit der Kopfhaut. Jedes Produkt ist ein einzigartiges Zusammenspiel ausgewählter Pflanzenextrakte für die spezifischen Bedürfnisse jedes Haartyps.

Für euch getetset habe ich das Phytojoba


PHYTOJOBA ist ein mildes, cremiges, intensiv feuchtigkeitsspendendes Shampoo für trockenes, sprödes Haar. Es regeneriert das Haar, macht es wieder leicht kämmbar und entwirrt. Der natürliche Eigenschutz des Haares wird erhöht. 

Die Inhaltsstoffe:
  • Jojoba-Öl, aus den Samen der Pflanze gewonnen, wurde wegen seiner hohen Haaraffinität und seiner regenerierenden, geschmeidig machenden und schützenden Eigenschaften ausgewählt. Es wirkt wie ein flüssiges, regenerierendes Wachs, schützt und gibt trockenem Haar die nötige Feuchtigkeit und Glanz.
  • Ein Extrakt aus Holzzellulose bewahrt die Feuchtigkeit im Inneren der Haarfaser und schützt so vor erneutem Austrocknen. 
  • Beruhigende Kornblumen- und Malvenblüten (40%) in Verbindung mit einer aus Kokos-Öl gewonnenen Reinigungsgrundlage machen PHYTOJOBA zu einem außerordentlich milden Shampo


Die Flasche ist silber und hat einen Klappverschluss. Vorn befindet sich das Logo der Firma und der Name des Shampoos, vollkommen unnötig finde ich die Umverpackung aus Pappe, irgendwie passt das für mich nicht zusammen, auf der einen Seite werde Naturkosmetikprodukte hergestellt und dann produziert man sinnlosen Verpackungsmüll, das hat ja mit Nachhaltigkeit nun mal gar nichts zu tun.

Laut Verpackung muss man dieses Shampoo, wie bei jedem anderen Haarshampoo auch, einfach auf das nasse Haar auftragen, sanft einmassieren und gründlich ausspülen. Das habe ich natürlich genauso gemacht. Das Shamppo ist milchig weiß und hat eine sehr cremige Konsistenz.




Das Shampoo lässt sich sehr leicht aufschäumen und man braucht nur eine sehr kleine Menge, bereits dann entsteht ein dicker weißer Schaum,  wie eine Mousse. Das Shampoo fühlt sich insgesamt gut an und die Kopfhaut wird auch nicht gereizt, zumindest bei mir nicht. Es scheint also gut verträglich für empfindliche Haut.



Das Ausspülen ist auch überhaupt kein Problem. Das Shampoo wäscht sich ganz leicht und schnell heraus. Der Geruch des Shampoos ist unerwartet toll, ich hatte mehr so etwas nach Kräutern duftendes erwartet, dem ist aber nicht so, das Shampoo riecht fast ein wenig wie Mandeln, also zart und  ist schnell verflogen, mich stört es ja nicht, wenn Haare noch nach Shampoo oder Spülung duften, aber ich kenne viele, die das gar nicht mögen.

Bereits beim Waschen merkt man, dass sich die Haare seidig und glatt anfühlen, so dass sich kleine Knötchen fast von selbst auflösen. Ich kämme meine Haare nie im nassen Zustand, sondern föhne immer erst und danach kommt eine Naturhaarbürste zum Einsatz. Das Kämmen war deutlich leichter, aber gänzlich entwirrt und entknotet hat das Shampoo meine Haare nicht, was mich auch nicht wundert, das ist noch keinem Shampoo ( allein) gelungen, meine Haare sind dazu einfach zu lang, zu strapaziert und eigenwillig.

Einen schönen Glanz erhalten die Haare auf jeden Fall und man hat das Gefühl, sich und seinen Haaren etwas Gutes getan zu haben