Freitag, 25. Oktober 2013

Goldener Oktober

Dieses Jahr  macht er seinem namen alle Ehre, so ein tolles Wetter hatten wir lange nicht mehr über so lange Zeit im Herbst. Ich finde den Herbst ja schön, wenn es nicht gerade nur nassgraues Wetter gibt, es ist nicht zu heiß und nicht zu kalt, da kann ich selbst meinen Angetrauten bewegen, mit mir mal eine extra Runde durch die Wälder zu streifen. Heute lasse ich einfach mal Bilder und Worte sprechen und wünsche euch einen schöne goldenen Oktobertag.





Herbstlich sonnige Tage

Herbstlich sonnige Tage, 

mir beschieden zur Lust, 
euch mit leiserem Schlage 
grüßt die atmende Brust. 
O wie waltet die Stunde 
nun in seliger Ruh’! 
Jede schmerzende Wunde 
schließet leise sich zu.

Nur zu rasten, zu lieben, 

still an sich selber zu baun, 
fühlt sich die Seele getrieben 
und mit Liebe zu schaun.

Jedem leisen Verfärben 

lausch ich mit stillem Bemühn, 
jedem Wachsen und Sterben, 
jedem Welken und Blühn.

Was da webet im Ringe, 

was da blüht auf der Flur, 
Sinnbild ewiger Dinge 
ist’s dem Schauenden nur.

Jede sprossende Pflanze, 

die mit Düften sich füllt, 
trägt im Kelche das ganze 
Weltgeheimnis verhüllt.

von Emanuel Geipel









Heute für mich ein Anlass zum Innehalten in dieser hektischen Zeit




Ein goldener Oktobertag,

so wie ich selten einen sah.
Der Himmel blau, die Sonne lacht,
als hätt’ ein Maler sich’s erdacht.

Im schönsten Kleid der Blätterwald
uns anlockt, uns gar staunen lässt.
Die Spatzen zwitschern froh ihr Lied

und in sich Strauchgeäst.


Bei aller Schönheit, aller Pracht,

liegt doch schon Abschied in der Luft.
Auch wenn er sich nur ahnen lässt,
beschleicht das Weh schon uns’re Brust.

In dieser Zeit wir träumen
von glücklichen Sommertagen,
von seligen Stunden der Liebe,
die helfen, den Winter zu ertragen.





von Annegret Kronenberg