Donnerstag, 18. Juli 2013

Schräg, schräger :Vita Cola


Wer im Osten der Republik aufgewachsen ist kennt diese Marke bereits seit vielen Jahren und immer hatte sie ein wirklich angestaubtes Image, so dass wir zugegeben in den letzten Jahren zu anderen Marken gegriffen haben.

Mit einer hippen Kampagne überzeugt aber nun das Unternehmen und hat es sich und den Konsumenten zur Aufgabe gemacht, die schrägste Art Vita Cola zu trinken zu präsentieren.

So sind wir seit Jahren der Abstinenz mal wieder dazu gekommen Vita Cola zu trinken, in der Sorte PUR ( die hieß zuvor Vita Cola schwarz) und kommt ohne den charakteristischen Spritzer Zitrone aus.

Wir waren angenehm überrascht. Die Cola hat uns einen Tag am Badesee begleitet, allerdings muss man unbedingt darauf achten, sie vorher gut zu kühlen und auch gekühlt zu trinken, denn zimmerwarm bringt sie keine große Erfrischung.



Die Vita Cola pur hat nun auch ein etwas anderes "'Design"': Das Etikett ist schwarz, hat ein schwarz/rotes Logo. Die Flasche ist immer noch Zylinderförmig, und wird nach oben hin schmaler. Der Deckel ist auch schwarz.

Wie gesagt warm sollte man sie nicht trinken, aber das ist im Sommer bei fast allen Erfrischungsgetränken der Fall.

Zuerst hat man ja den leichten Spritzer Zitrone vermisst, aber sie schmeckt auf jeden Fall nach Cola, hat aber keinen so aufdringlich süßen Geschmack wie die große amerikanische Marke, sondern eher einen leicht würzigen Geschmack, so dass sie den Durst auch stillt und nicht durch eine Süße noch mehr dazu verleitet zu trinken, denn immerhin enthält die Cola ja trotzdem noch jede Menge Zucker und da sollte man generell vorsichtig sein. Uns hat sie jedenfalls Dank der geringen Süße toll erfrischt.

Und geschmeckt hat sie auch, und wenn ich euch noch sage, dass sie günstiger zu haben ist, als andere Marken, lohnt es sich doch, im Supermarkt mal danach zu greifen oder?