Montag, 17. Juni 2013

Glutenfreies Brot von Schär und Glutano





Ständiger Durchfall, Blähungen, ungewollter Gewichtsverlust, Müdigkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Gedeihstörungen (bei Kindern und Jugendlichen) und Bauchschmerzen können durch das Getreideeiweiß Gluten verursacht werden. Nicht bei allen Betroffenen treten alle Beschwerden auf und sogar Depressionen können durch Zöliakie und Sprue verursacht werden. Menschen, die Gluten nicht vertragen leiden an Zöliakie beziehungsweise Sprue. Meine Tochter leidet leider an einer solchen Unverträglichkeit und isst daher bevorzugt glutenfreie Produkte.

Heute stelle ich euch zwei Sorten vor:

Backstuben-Express Mehrkorn ein glutenfreies Körnerbrot von Schär. Hergestellt aus ganz besondere Zutaten für einen rustikalen und ursprünglichen Brotgeschmack und hohen Ballaststoffgehalt. Dieses Brot ist garantiert glutenfrei, laktosefrei und ohne Zusatz von Ei gebacken.

Besonderheit: Sojakleie enthält überwiegend Ballaststoffe, die eine äußert positiven Einfluss auf die Gesundheit und die Verdauung ausüben und überdies die Aufnahme von Fetten und Zuckern regulieren. Sojaflocken werden aus dieser Hülsenfrucht gewonnen, die wiederum viele Eiweiße und überwiegend mehrfach ungesättigte Fette enthält – wie etwa Lezithin, das aufgrund seiner ausschwemmenden, antioxidativen Wirkung das "schlechte Cholesterin" (LDL) senken kann. Zudem enthält Soja wichtige Mineralstoffe (Kalzium, Magnesium, Eisen, Kalium, Phosphor) und Vitamine der Gruppe B. Soja ist die einzige Hülsenfrucht, die fast alle essenzielle Aminosäuren enthält.

Nährwerte (je 100g):
Brennwert 249 kcal/1049 kJ
Eiweiß 4,3 g
Kohlenhydrate 40,4 g
davon Zucker 2,8 g
Fett 6,2 g
davon gesättigte Fettsäuren 0,9 g
Ballaststoffe 7,4 g
Natrium 0,3 g
Zutaten: Mais- und Reisstärke, Sauerteig 22,5 (Reismehl, Wasser), Wasser, Cerealien 10,6% (Reismehl, Hirsemehl 2,3%, Quinoamehl 1,6%), Apfelfaser, Reissirup, Zuckerrübensirup, Sonnenblumenöl, Sojaflocken 1,8%, Sonnenblumenkerne 1,8%, Leinsamen 1,7%, Sojakleie 1,7%, Hirseflocken 1,2%, Hefe, Sojaprotein, Verdickungsmittel: Hydroxyproylmethylcellulose, Honig, Meersalz




Das Schär Backstuben Mehrkornbrot war das Besserer der beiden Produkte, es war weich in der Konsistenz, dennoch vollmundig und kraftvoll und eignet sich sehr gut sowohl für süße als auch herzhafte Beläge. Nach dem Öffnen der Packung roch das Brot wie Brot und hatte keinen unangenehmen weiteren Gerüche. Die Größe der einzelnen Brotscheiben empfand ich als angenehm, nicht zu groß und nicht zu klein, das Brot hält lange Zeit satt und schmeckt toll.

Ich habe es auch sehr gut vertragen , hatte keinerlei Völlegfühl oder Blähungen. 

Leider hat das Brot keine kernige Kruste, aber die vermisse ich bei allen Broten aus Packungen, man fühlt sich daher immer ein wenig wie ein zahnloser Tiger. Hier müsste mal was erfunden werden, dass die Brotkruste trotz Fertigpackung nicht so sehr weich ist.





Das Glutano Bauernbrot gefiel mir nicht ganz so gut. Nach dem Öffnen der Packung war ich ein wenig enttäuscht, denn das Brot hatte einen säuerlichen Geruch, dieser verflog allerdings recht schnell wieder. Das mag auch vom Natursauerteig kommen. Die Scheiben waren mir einzeln zu groß und auch etwas zu dick geschnitten, Es schmeckt nicht wie echtes Landbrot, sondern eher wie Weißbrot, es lässt sich auch ohne Auftoasten direkt aus der Packung genießen und hält sich lange frisch. Mir hat es allerdings getoastet besser geschmeckt.  Ideal für zu Hause, auf Reisen und zwischendurch. Leider vermisse ich eine schöne Kruste, wie das bei normalen Broten vom Bäcker der Fall ist, so wird das Brot nach einiger Zeit immer mehr im Mund.

Ich habe es auch sehr gut vertragen , hatte keinerlei Völlegfühl oder Blähungen.