Donnerstag, 23. Mai 2013

EnerBio Bolognese vegetarisch, mein Experiment

Ich liebe Pasta, meine Familie auch und daher gibt es diese doch recht häufig bei uns und um keine Langeweile aufkommen zu lassen und vor allem, wenn es einmal schnell gehen muss, darf es gern auch einmal eine Fertigsauce sein (wobei das wirklich eher Seltenheitswert hat, wer meinen Foodblog kennt)

Ausprobiert habe ich nun die vegetarische Bolognese von EnerBio einer Eigenmarke von Rossmann.

Erst einmal die Statusangaben:




Zutaten:
Wasser, Tomatenmark (47%)*, Weizeneiweiß (7,5%)*, Sellerie*, Apfelsaftkonzentrat*, Rohrohrzucker*, Meersalz, Sonnenblumenöl*, Johannisbrotkernmehl*, Zwiebeln*, Zitronensaftkonzentrat*, Basilikum*, Paprika*, Curry* (enthält Senfmehl*)
*aus kontrolliert biologischem Anbau

Nährwerte je 100g

Brennwert: 321KJ/ 76 Kcal
Eiweiß: 6,1g
Kohlenhydrate: 9,7g
Fett: 1,2g




Und wie hat sie geschmeckt?

Ich habe die fertige Bolognese zu Linguine serviert, die die Sauce gut aufnehmen, aber auch nicht gleich aufsaugen.
Nach dem Öffnen des Gläschens habe ich zuerst die Geruchsprobe gemacht. Aus dem Glas strömt mir ein würziger, intensiver Geruch nach Tomaten entgegen, der an Tomatenmark erinnert, leicht süßlich, aber dennoch herzhaft. Auch farblich sieht die Sauce schön hellrot aus. Man kann Stückchen darin erkennen.
Ich habe sie in einem kleinen Topf vorsichtig erwärmt und über die Linguine gegeben.Die Sauce hat eine sämig/ krümelige Konsistenz, wie ich das auch von einer Hackfleischbolognese gewöhnt bin, nur etwas feiner. Auch der Geschmack ist wirklich lecker. Die Beschreibung "würzig-frisch" auf dem Glas trifft den Geschmack ziemlich gut. Die vegetarische Bolognese schmeckt nach Tomaten, etwas nach Möhren, Sellerie und Kräutern wie Basilikum. 
Insgesamt finde ich den Geschmack einfach nur köstlich, irgendwie würzig und fruchtig zugleich. Die Soße ist perfekt gewürzt und ich muss daher nicht nachwürzen. 

Leider reicht ein Glas gerade einmal für eine maximal 1,5  Portion ( en) und da schlägt der Preis mit 1,99 € je Glas doch schon recht intensiv zu Buche, für eine Großfamilie ist das zu teuer,




Dennoch- eine tolle und gesunde Alternative zur herkömmlichen Bolognese, gerade wenn mal mal nur für sich allein auf die Schnelle Pastaheißhunger hat und dennoch figurbewusst essen mag.