Dienstag, 29. Januar 2013

Baden wie Kleopatra?

Heute mal wieder eines meiner Lieblingsthemen: Badezusätze! Und heute habe ich tetesept Ägyptisches Kleopatra Bad getestet. Da ich gern unterschiedliche Zusätze verwende, kaufe ich mir immer nur Sachets und keine ganzen Flaschen, kostet zwar im Ergebnis mehr, aber dafür habe ich einfach eine schöne Abwechslung beim Baden:




Herstellerversprechen:

Baden wie eine Königin und reichhaltige Pflege genießen. 
Zart schäumendes Cremebad mit Milch, Honig und Mandelöl. 
Entdecken Sie Kleopatras Badegeheimnis für zart gepflegte Haut! 
Tauchen Sie ein in fremde Badekulturen, ganz entspannt zu Hause - in Ihrer eigenen Badewanne. 
Im Laufe der Zeit haben sich in verschiedenen Regionen der Welt Pflegerituale entwickelt, deren charakteristische Bestand teile landestypische Öle und Extrakte sind. 
tetesept Bäder der Welt verbinden dieses Wissen mit modernen Erkenntnissen über das Baden. Schon die ägyptische Königin Kleopatra kannte das Pflegegeheimnis von streichelzarter Haut. Der Überlieferung nach nahm sie regelmäßig ein pflegendes Bad mit Milch und Honig. 





Schon beim Öffnen des Sachets verströmt das Bad einen intensiven, süßen Duft. Ein bisschen riecht es nach Honig ein wenig Mandel. Mir gefällt der Duft sehr gut. Dann kommt allerdings die Überraschung. Normalerweise sind die Bäder von der Konsistenz her eher dünnflüssig. Das Kleopatra Bad ist weiß und hat eine milchige, aber sehr cremige und recht dickflüssige Konsistenz, was natürlich passend zum Namen ist.Nicht nur vom Geruch sondern auch von der Konsistenz her. Ich bekomme es auch praktisch nicht aus dem Sachet heraus gegossen, sondern lasse das Badewasser in das Tütchen laufen, bis sich alles restlos aufgelöst hat und das dauert einige Zeit.


Es ergibt sich ein wirklich angenehmes Cremebad, der Duft ist einfach himmlisch, eine Milch-Honig-Mandel Mixtur Das Badeerlebnis selber kann ich also nur als durch und durch angenehm beschreiben. Gerade der Duft führt zu einem absoluten Entspannungsgegühl, man relaxt und erholt sich.

Auch nach dem Baden fühlt sich die Haut sehr entspannt und der Duft bleibt süßlich.

Hautirritationen wie juckende, gerötete Stellen oder andere unangenehme  Überraschungen gab es keine. 

Die Wanne zu reinigen ist hier gar kein Problem, es ist ja auch keine Färbung vorhanden. 

Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Pflege heute noch zu spüren ist, der Duft mehr als ansprechend, wenn auch nicht sehr aufdringlich.