Freitag, 16. November 2012

Baden in Vanille und Sandelholz ?

Nichts ist entspannender als ein Vollbad, wenn man einen 14 Stunden Tag hinter sich hat. Ich liebe das gerade in der kalten Jahreszeit. Badezusätze müssen bei mir eher beruhigend und entspannend wirken, belebende Vollbäder sind nicht so mein Ding.

Ich habe für euch die Dresdener Bade- Essenz mit Vanille und Sandelholz probiert







Herstellerversprechen:

“Für Entspannungs- und Trostsuchende enthält unsere Badeessenz einen wunderbaren Vanilleduft gemischt mit einer würzig-balsamischen Note und westindischem Sandelholzöl. Unsere BADEESSENZ VANILLE/ SANDELHOLZ wirkt besänftigend und beruhigend auf Geist und Seele. Ihre Haut wird durch Mandelöl in Verbindung mit Weizenprotein und Panthenol vor dem Austrocknen geschützt.”


Es handelt sich dabei um einen pulverförmigen, sehr gelb aussehenden Badezusatz, der sich schnell im warmen Wasser auflöst, das Wasser hellgelb färbt und der zunächst auch recht angenehm und hoch aufschäumt, aber der Schaum fällt leider sehr schnell in sich zusammen.

So richtig einen Duft nach Vanille und Sandelholz konnte ich nicht feststellen, es roch anfangs ein wenig streng nach Vanillepudding, wobei das eher süß als vanillig war, von Sandelholz war hingegen nichts zu spüren,  aber auch dieser Duft verduftete sich recht schnell. Vielleicht hat sich auch nur meine Nase zu schnell daran gewöhnt, aber mir war das für die badedauer nicht ausreichend.

Der Badezusatz ist nicht besonders reichhaltig und pflegend. Meine Haut hat nach dem Abtrocknen gespannt und bedurfte einer Körperlotion.

Preis bei Rossmann. 0,95 € pro Sachet von 60 g

Ich vergebe 3 von 5 möglichen Sternen, es gibt bessere Badezusätze.