Mittwoch, 24. Oktober 2012

Heute ist Heilig Abend, wie wäre es mit Pixum?

Natürlich ist heute noch kein Heilig Abend, aber immerhin in nur noch genau 2 Monaten und ich selbst bemühe mich jedes Jahr, recht frühzeitig, die Geschenke zu kaufen, Kalender zu basteln oder eben Karten zu kaufen und zu schreiben.

Ich bedanke mich auf diesem Weg bei Pixum, die mir in diesem Jahr die Möglichkeit gegeben haben, selbst Weihnachtskarten am PC zu erstellen. Ich habe das bereits im vergangenen Jahr bei einem anderen Anbieter bestellt und kann euch bestätigen, wie toll nahe Freunde und Verwandte diese Weihnachtsgrüße empfunden haben.

Was ist Pixum?

Ein Online Anbieter, bei dem man neben Karten auch Kalender, Poster, Fotobücher und sonstige Fotogeschenke mit eigenen Fotos erstellen kann. 

Die Seite gefällt mir außerordentlich gut, denn sie ist übersichtlich gestaltet, die Aufteilung nach den Produktkategorien macht es für den Anwender einfach, das gewünshcte Produkt schnell und ohne großartiges Studieren längerer Anleitungen zu erstellen.





Ich habe die Möglichkeit gehabt, Weihnachtskarten zu testen. Diese laufen unter der Rubrik "Fotogrußkarten", die es wiederum in unterschiedlichen Formaten und zu unterschiedlichen Preisen gibt.


Zunächst habe ich mich für das Klappkartenformat entschieden. Nach dem Aufrufen des Formats gab es eine simple Entscheidung, welches Design man wählen möchte, neben den Weihnachtsmotiven gibt es eine Vielzahl anderer "Anlasskarten", von Ostern über Hochzeiten, Einladungen Geburten, also es ist alles dabei und zu jedem Thema kann man im Untermenü aus diversen Vorlagen wählen.






Hier gebe ich euch einen schnellen Überblick über die Arten von Grußkarten:






























Hat man sich für eine Vorlage innerhalb eines Designs entschieden, braucht man nur noch ein oder mehrere eigene Foto(s) je nach Vorlage  hochladen. das hat bei mir allerdings nicht über Google Chrome funktioniert, nur über Mozilla Firefox.





Gefällt einem das Produkt, geht es zum Warenkorb, das Kartenset kostet 13,99 € für 10 Karten mit Umschlägen ( ein vollkommen normaler Preis, den habe ich letztes Jahr auch bei einem anderen Unternehmen gezahlt), es fallen zusätzliche Bearbeitungskosten von 0,99 € an, wobei ich deren Berechtigung nicht wirklich nachvollziehen konnte, das sollte ein seriöser Anbieter nicht machen, ein Preis ist ein Preis, dazu sollten allenfalls noch Versandkosten anfallen aber keine weiteren nicht zu erwartenden "Bearbeitungskosten". Die Versandkosten für ein Kartenset mit 10 Klappkarten und Umschlägen in Höhe von 2,99 € finde ich angemessen.

Nun ich musste hier gar nichts zahlen, deshalb betrafen mich diese Kosten nicht, aber der Hinweis ist für mich als Verbesserungsanregung dennoch wichtig.


Die Abwicklung hat reibungslos funktioniert, nach nur kurzer Bestellzeit von drei Tagen kamen die Karten unversehrt und in sehr guter Qualität bei mir an.
Ich sage auf diesem Weg nochmals danke und möchte dennoch noch eine weitere Anregung an Pixum los werden:

Wie gesagt, ich hatte bereits im letzten Jahr selbst bei einem Anbieter ( auf eigene Kosten) Weihnachtskarten gestaltet unter Verwendung eigener Fotos. Die Layouts beim Konkurrenten haben mir in einer Hinsicht besser gefallen: es bestand nämlich die Möglichkeit, mehr als nur ein oder mehrere  Fotos selbst auf der Karte zu platzieren, zu verschieben zu vergrößern oder verkleinern  ( versetzte Anordnung, überlappend, schräg) . Das würde ich mir für Pixum auch wünschen.

Aber sicher findet bei dieser Vielfalt an Möglichkeiten auch jeder einer Vorlage, die ihm perfekt gefällt.