Montag, 22. Oktober 2012

Aronia ist so vielseitig

Ich hatte mich kürzlich als Aronia Testerin beworben und hatte nach einem sehr ausführlichen und herzlichen Kontakt mit Frau Kaufmann auch sehr schnell eine Zusage, dabei durfte ich mir aus dem Sortiment drei Produkte meiner Wahl aussuchen. 




Bis dato war mir gar nicht bewusst, wie vielseitig diese kleine Beere ist, war mir Aronia doch bislang lediglich getrocknet als Tee und als Beeren ( pur) bekannt.

Über die Wirkung der Inhaltstoffe der Aronia auf den menschlichen Organismus werden seit Anfang der 1990er Jahre vermehrt Studien durchgeführt. Naturgemäß stammen die meisten Studien aus Ländern, in denen die Aronia in größerem Umfang angebaut wird, also aus Polen, Russland und Bulgarien. Dabei wurde festgestellt, dass die antioxidative Wirkung der Aronia sehr viel höher ist, als die der anderen Beeren. Dies kann damit erklärt werden, daß auch der Gesamtphenol- und ACGehalt höher ist als bei den anderen Beeren.

Also haben wir hier schlicht und einfach eine Powerbeere vor uns, die einfach unserer Gesundheit gut tut.

Meine Auswahl war daher recht differenziert zwischen Trinken, Essen und Kosmetik.

Nach nur 2 Tagen war mein Testpaket schon da und ich möchte mich recht herzlich bedanken.

Heute möchte ich euch als erstes den Aronia Wein vorstellen, denn auf dessen Geschmack war ich selbst am meisten gespannt. Die getrockneten Aroniabeeren hatte ich mir selbst schon vor längerer Zeit einmal gekauft und empfand sie als recht sauer. Entsprechend misstrauisch war ich beim Aronia Wein.






Aronia-Wein ist ein Fruchtwein, hergestellt aus Aroniabeeren, mit edlen Hefen vergoren und abgerundet mit ein klein wenig Zucker. Der Wein hat eine sattrote Farbe, was sehr ansprechend ist.  Er schmeckt vollmundig und aromatisch und ist somit nicht zu vergleichen mit herkömmlichen Fruchtweinen. Dabei tritt die Säure der Beere eher in den Hintergrund, auf der Zunge wird der Wein zuerst etwas süßlich, danach verbleibt ein leicht herber, aber angenehmer Geschmack.





Der Obstwein aus der Aroniabeere eignet sich gut als Dessertwein, kann aber auch zu Wildgerichten gereicht werden. Mir hat er am Besten pur geschmeckt, denn das ist ein richtiger Genuss für trübe Herbstabende. Der typisch herbe Geschmack der Aronia mit einem milden Abgang ergibt sich am besten bei Zimmertemperatur. Dazu möchte ich sogar unbedingt raten. Bitte nicht kühlschrankgekühlt trinken, da kommt das tolle Aroma nicht halb so gut zur Geltung.

Preis je Flasche: 6,95 €