Freitag, 14. September 2012

Senseo macht nun auch Lungo

Ich habe ein schönes großes Probierpaket mit der Produktneuheit von Senseo, dem Kaffee Lungo bekommen.




Was hier bei uns in Deutschland der Filterkaffee ist, nennt man in Italien den Caffè Lungo. Dieser ist jedoch nicht besonders weit verbreitet und erst recht nicht mit einen deutschen Kaffee zu vergleichen.
Beim Kaffèe Lungo wird ein normaler Espresso hergestellt, der jedoch einfach länger durch die Espressomaschine läuft. Somit “verlängert” sich der Espresso zu einen Kaffèe Lungo. deshalb heißt er in manchen Gegenden auchh einfach " Verlängerter"
Die Methode einfach einen Espresso zu machen und mit heißem Wasser aufzufüllen eignet sich besonders gut, da hier die Druck- und Brühzeit (Extraktionszeit) des Espressos nicht überschritten wird und somit die Espressoqualität nicht darunter leidet.

Und damit bleibt auch der kräftig aromatische Geschmack des Espresso erhalten. Senseo hat nun bei seinen Produkten den Lungo auf den Markt gebracht. Sowohl das Logo, als auch das Design der Verpackungen wurde neu gestaltet und erlaubt so eine deutlichere Abgrenzung vom Wettbewerb. Darüber hinaus ist auf der neuen Verpackung außerdem ein Geschmacksnavigator zu finden, der es einem erlaubt auf den ersten Blick den Charakter bzw. Röstgrad des Kaffees zu erkennen.
Die Senseo Kaffeepads werden ab sofort weiter segmentiert, und man kann nun folgende Bereiche als „Kategorien“ erkennen:

Klassiker: 

Klassisch/Classic, Mild, Kräftig/Strong, Entkoffeiniert/Decaf, Extra Strong, Extra Mild, Guten Morgen (Stark&Intensiv), Rio, Sevilla, Wienna.

Milchschaum: 

Cappuccino, Cappucino Choco, Cappuccino Caramel, Café Latte

Lungo: 

Tradizionale, Delicato, Forte, Expressivo, Intenso, Decaffeinato.
Im Test sind drei der Lungo Sorten über die Senseo selbst sagt:
Das Geheimnis des edlen Geschmacks der 3 SENSEO® Lungo Varianten liegt in der Kombination aus qualitativ hochwertigen Kaffeemischungen, einem besonders feinen Mahlgrad und einer großzügigen Menge Kaffee pro Pad.
 
Ein  Pad ist weiß und prall gefüllt mit frischem Kaffepulver, zumindest duftet es gut nach frisch gemahlenem Kaffee. Es hat kleine Poren, so dass das Wasser gut durchlaufen kann und das Pad nicht zum platzen bringt. Auf dem Kaffee bildet sich eine leckere Crema, welche recht luftig und auch weich ist, so wie der Kaffee selbst auch  ist auch der Schaum nicht bitter oder zu stark im Geschmack. 

Der  Tradizionale  schmeckt mild aromatisch, der Delicato liegt irgendwo in der Mitte, nicht ganz so mild, aber auch nicht ganz so stark wie  der Forte. Er ist stärker, ein wenig geschmackvoller. Trotz der Stärke schmeckt der Kaffee harmonisch, nicht zu bitter. Man riecht das wunderbare Aroma und wenn man ihn schwarz trinkt, schmeckt man sehr gut das Espresso Aroma heraus.

Bisher fand ich den Kaffee von Senseo immer etwas zu dünn und wenig aromatisch, endlich scheinen  die Hersteller wieder zum "Kaffeearoma" zurück gefunden zu haben.