Sonntag, 5. August 2012

Mit Salakis Grillen, Kochen und verfeinern

Mit den insgesamt sechs Packungen Salakis konnten wir während des Projekts sehr vielseitige Gerichte ausprobieren und heute will ich euch noch einige vorstellen. Da wäre zunächst der


Salat mit Salakis und Himbeeren








Grünen Salat, waschen und in mundgerechte Stücke zerteilen. Den Salat abtropfen lassen und auf Tellern anrichten, die Himbeeren darüber verteilen. 


Ein Dressing bereiten aus Himbeeren ( nach Geschmack), italienischen Kräutern, je 50 ml Balsamicoessig und Olivenöl.
Die geputzten Himbeeren mit einer Gabel zerquetschen und mit den Kräutern in ein Schälchen geben. Dann das Olivenöl und den Balsamico dazugeben und alles gut verschlagen.


Die Dressingzutaten über dem Salat verteilen und den zerkrümelten Salakis darauf anrichten.




Knuspriges Gemüsepfännchen








In einer Pfanne zuerst kleine Speckwürfelchen in einem Esslöffel Olivenöl auslassen, danach  gewaschene und geputzte Zucchinischeiben, dazugeben , ebenso gelbe in Würfel geschnittene Paprika. Alles mit 50 ml Gemüsebrühe aufkochen lassen und 5 Minuten garen. Frischen Thymian mit in der Gemüsemischung kochen lassen.


Die Gemüsemischung anschließend  in kleine Auflaufförmchen geben, halbierte Kirschtomaten aufsetzen, kräftig mit Pfeffer würzen, obenauf zerkrümelten Salakis, der zuvor mit Vollkornbröseln vermengt wurde aufgeben, ein paar Butterflöckechen aufsetzen und alles im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten bei 200 Grad grillen.






Frisches Baguette dazu und ( wer darf und mag) ein Glas Weißburgunder, einfach köstlich und eine ideale kleine Vorspeise.  Bon Apettit :-)