Mittwoch, 15. August 2012

Kein Pokal für mich, aber für Soft Feed

Zugegeben zum Turniersieg hat es nicht verholfen, wohl aber zu gepflegten Füßen vor und nach dem Spiel.




Am  Samstag war eines unserer Golf- Turniere und das habe ich doch gleich mal genutzt und habe meine eigenen Füße am Abend vor dem Spiel mit Soft Feed gepflegt und am Turniertag und einem 6 Stunden Turnier Marathon dann auch in der Umkleidekabine meinen Flight Partnerinnen die Sachets mit den Proben gegeben, damit sie auch ihren strapazierten Füßen etwas Gutes tun konnten.

Diese Proben kamen wirklich gut an, nicht nur weil sie so schön und klein und handlich waren, sondern eben auch weil der Inhalt begeistert hat. Der angenehme nach Honig duftende und nicht medizinische Geruch der Creme fiel als Erstes positiv auf. Und auch von der Pflegewirkung konnte ich meine Mitspielerinnen überzeugen, denn es war schon ein schönes Gefühl, abgekämpft, frisch geduscht und praktisch von Kopf bis Fuß gepflegt einen guten Tag erlebt zu haben.

Allerdings muss man wirklich sehr darauf achten, die Creme gut einzumassieren, denn sonst rutscht man ganz schön in den Schuhen herum. Der Umstand, dass diese Fußcreme wirklich eine Creme und keine Lotion ist, macht zwar die Anwendung etwas " komplizierter" ( was man so kompliziert nennt), aber die Pflegewirkung hält dadurch viel besser und länger an und so konnten wir auch am Abend noch zur After- Play- Party gemeinsam mit unseren Partnern unbeschwert das Parkett zum Tanzen erstürmen.

Also: zu sportlichen Höchstleistungen verhilft es nicht, aber einen Pokal hat Soft Feed dennoch verdient, schenkte es uns doch einen fußentspannten Abend :-)