Sonntag, 3. Juni 2012

Jetzt wird es luftig

Mit den Insidern teste ich den neuen Philips Airfryer und das Riesenpaket kam nun gestern bei mir an.

Airfryer?????? Was ist das eigentlich?

Im Grunde genommen ist es eine Fritteuse, die ohne Fett betrieben wird.

Ich bin erst einmal über das Riesenpaket erschrocken, warum müssen solche Teile immer so riesig sein? Zwar weiß ich ohne Test noch nicht, ob ich den Aurfryer behalten werde, aber mir macht da eigentlich schon jetzt das Platzproblem Sorge, ich weiß beim besten Willen nicht wohin damit neben Kaffeeautomat, Wassersprudler, Toaster und Wasserkocher

.

Na ja , jedenfalls schaut das Teil erst einmal so aus:


Man zieht im unteren Teil des Airfryers den Einschub heraus, in dem sih das Sieb befindet und dieses wird dann mit dem Frittiergut ohne Fettzugabe befüllt.



Nach dem Heißluftfrittieren kann man dann per Knopfdruck den Siebeinsatz lösen und das Frittiergut bequem heraus befördern.



Mein erster Eindruck:


Negativ:
Der Philips Airfryer ist mir wie oben schon geschrieben zu groß und hat viele Ecken und Stoßkanten. Diese neigen bei Küchenartikeln, die mit Speisen in Berührung kommen eigentlich immer dazu, zu verschmutzen

Positiv:
Am unteren Ende des Gehäuses sind kleine Einbuchtungen vorhanden, mit denen sich der Airfryer sehr gut tragen lässt. Außerdem ist ein kleiner Aufkleber aufgebracht, der die Garzeit verschiedener Speisen darstellt.



Frittieren soll man  mit dem Philips Airfryer leckere Pommes frites (und mehr) mit bis zu 80% weniger Fett und  ein perfektes Ergebnis dank der patentierten Rapid Air Heißluft-Technologie erleben .

Bei dieser Kampagne sollen wir erfahren, wie viel gesünder sowie leichter wir frittieren, garen und backen können. 

 "Entdecke dieses Multitalent und bereite im Handumdrehen leckere Pommes frites, Snacks, Gemüse und sogar Brot mit der patentierten Rapid Air Heißluft-Technologie zu."

Und genau das werde ich in den kommenden Tagen tun :-)

Pommes frites aus dem Airfryer enthalten bis zu 80% weniger Fett als Pommes frites aus einer herkömmlichen Philips Fritteuse.



  • Mit der einstellbaren Temperatur erreichst Du immer das beste Ergebnis!
     
  • Der integrierte Luftfilter vermeidet störende Kochgerüche und Dämpfe
     
  • Außerdem sind die Teile spülmaschinenfest und daher leicht zu reinigen!
     

Obwohl ich eigentlich gar kein so großer Pommes Fan bin, reizt es mich doch, gerade die anderen Snacks  und Brot mit dem Airfyer auszuprobieren. Aber sicherlich werden auch mindestens einmal Pommes dabei sein.