Donnerstag, 1. März 2012

Mein Tag mit ( einem ) Playboy

....vornehmlich durch die Überschrift möchte ich euch gern neugierig machen.

Außerdem werde ich als Gastautorin nach der Häufigkeit der Lesungen meines Beitrages bewertet.

Also bitte meine lieben Leser, es ist nur ein simpler Klick, schaut doch mal, was ich so zu berichten habe!

Hier gehts entlang http://www.bankdudler.de/2012/03/gastartikel-mein-tag-mit-einem-playboy/

Danke für eure Aufmerksamkeit! Und nun nach dem Ende der Aktion kann ich meinen Bericht auch hier poste in der Originalfassung:





Wer nun an dieser Stelle pikante Details über einen smarten Lover erwartet, den muss ich leider enttäuschen. Als Bloggerin liegt das Hauptthema meines Blogs (http://shoushousprojekte.blogspot.com)  beim Thema Beauty, da ich insbesondere gern neue Produkte aus dem Bereich Kosmetik ausprobiere und meine Meinung darüber zum Besten gebe an all diejenigen die es lesen wollen oder eben nicht.
Deshalb widme ich das Thema meines Gastbeitrages auch einem Damenduft und zwarPlayboy Play it Rock.
Der Hersteller wirbt mit einem vollmundigen Versprechen:
Entdecken Sie ihre rockige Seite, denn in jeder Frau steckt ein Playboy-Häschen, das nur auf seinen großen Auftritt wartet.
Egal, wie alt man ist, aus welcher Bildungsschicht man kommt, die kleine Verführerin steckt wohl in uns allen, zumindest würden wir wohl alle hin und wieder gern eine sein. Mit der richtigen Kleidung können wir da schon viel ausrichten, dazu ein perfektes Make up und ein Duft, der zu uns passt
In der Welt von Playboy dreht sich alles um Party, Rock `n Roll, heiße Mädchen, glamouröse Auftritte und jede Menge Sex. Schon beim Namen des Duftes denkt man an viel nackte Haut, perfekte Körper und Verführung pur. Also habe ich nicht nur kleine Erwartungen an diesen Damenduft.
Eher misstrauisch beäuge ich zunächst  den Flakon, das Eau de Toilette kostet in der 30 ml Größe gerade einmal 11- 12  €. Das ist überhaupt nicht meine Preisklasse, für diese Menge gebe ich im Durchschnitt 50 € und mehr aus, aber ich will ja mal nicht mit Vorurteilen gespickt an diesen Bericht herangehen.
Was mir als Erstes gefällt ist die doch ungewöhnlich stilvolle Verpackung . In Anlehnung an die bisherigen Playboy-Düfte für Frauen  präsentiert sich Playboy Play It Rock in einer mit dem klassischen Bunny-Kopf verzierten Faltschachtel. Dieser ist – like a Rockstar- aus silberglänzenden Pailletten zusammengesetzt. Der restliche Teil der Faltschachtel ist mit einem roten Schlangenledermuster bedeckt, sieht irgendwie kultig aus. Also daran kann ich schon einmal gar nicht herum nörgeln.
Der Flakon selbst greift das Design der bisherigen Duftlinie auf und  ist rundlich,  wie die Sinnlichkeit einer Frau und präsentiert sich  wie der berühmte Bunny-Kopf mit den  legendären Bunny-Ohren,  Letztere aber in einem wenig glamourösen rotfarbenem  Plastik, was ich überhaupt nicht toll finde.  Um den unteren Teil des Deckels befindet sich noch eine stilisierte Plastikschleife. Sieht irgendwie billig aus. Schon wieder Vorurteile.
Ich bin gespannt, wie es duften wird, dieses Bunny Parfum.
Der Hersteller geizt da einmal wieder nicht mit Werbeversprechen:
” Der verführerische, blumig-orientalische Duft zeigt in der Kopfnote eine Komposition aus Blutorange, kandiertem Apfel und Safran. Im Herzen trägt dieses Parfum Passiosblume, Frangipani und Orangenblüte. Die aufregende Basis ist geprägt von Vanilleschoten, schwarzem Ebenholz, Patchouli und feinem Leder.  “
Klingt ja gar nicht schlecht. Ich sprühe vorsichtig etwas von dem rosa eingefärbten Duft auf meinen Handrücken, im ersten Moment riecht dieses Eau de Toilette sehr schwer, sehr süß, sehr extrovertiert. Feminin? Ja durchaus. Exotisch? Auf jeden Fall.  Dieser orientalische Duft ist sehr weiblich und betört die Sinne, Orient pur.
Ob es nun für jederman geeignet ist, sei dahingestellt, man muß diesen etwas schweren Duft mögen.  Schnell ist der tragende Alkohol verflogen und ich gebe mir Mühe, aber irgendetwas überdeckt alles! Keine Spur von den versprochenen Früchten, kein Schimmer von der fruchtigen und blumigen Harmonie.  Sprich es riecht nicht nur intensiv, sondern auch sehr schwülstig, nach einer Überdosis Sandelholz mit Patchouli.
Also irgendwie ist er überhaupt nicht alltagstauglich, ich kann es mir nicht verkneifen, aber ich finde den Duft schon fast ein wenig nuttig. Aber wahrscheinlich ist das ja auch beabsichtigt, immerhin will Playboy ja verführen und die Frau von heute als moderne Sphinx agieren lassen.
Dafür und für heiße Partynächte ist es sicher geeignet und vielleicht bin ich auch einfach zu als für diese Art von Damenduft. Meine Tochter ( 20 süße Jahre jung) schwört nämlich auf Playboy Play it Rock und irgendwie mag ich an ihr auch diesen leicht verwegenen Geruch.
Der Duft hält übrigens nicht wirklich lange, nach vier Stunden war er bei mir ( zum Glück) wieder verflogen, aber da dieser Duft nicht im High End Bereich angesiedelt ist, habe ich das auch gar nicht erwartet. Zum Thema Hautverträglichkeit: Ich kann hier nur für mich sprechen, denn jede Haut reagiert bekanntlich anders und kann nur sagen, dass das Parfum sehr hautverträglich ist. Ich bekomme keine Hautreizungen, Hautrötungen oder Juckreiz. Allergische Reaktionen konnte ich auch nicht feststellen.
Fazit. Für junge Frauen oder schon ältere Mädchen, für eine klassische Verführungssituation toll geeignet. Ich besinne mich dann doch wieder auf Düfte, die eher zu meinem Stil passen, und dazu gehört Playboy definitiv nicht. Und irgendwie war mir das schon von Vornherein klar.