Freitag, 9. März 2012

Das Kochduell mit Frosta Gemüsepfannen

Für den brandnooz Blogger Club durfte ich die neuen Gemüsepfannen von Frosta ausprobieren und die Marschrichtung hieß: ein Kochduell gestalten, das fand nun schon vergangenes Wochenende statt, deshalb wird es an der Zeit, über meine Erfahrungen zu berichten.

Ich beginne mal mit dem Negativen. Ich bin tagelang suchend herumgelaufen, um die Gemüsepfannen überhaupt zu finden, nicht einmal im Edeka waren sie vorhanden, einzig im Globus und da auch leider nur in fünf Sorten, obwohl die Auswahl ja nun größer ist. Hier würde ich mir wünschen, dass Frosta auch noch in andere Supermärkte Einzug findet. Damit hat sich dann aber schon das Gemeckere.


Wir waren alle begeistert von der Frische und Qualität dieser Gemüsepfannen. Ein dickes dickes Kompliment, so stellt man sich pfannenfrisches Gemüse vor, das sieht schon beim Öffnen der Verpackung appetitlich aus. Und auch der Geschmack lässt sich als hochwertig und frisch bezeichnen, wobei erfreulich ist, dass hier nicht überwürzt wurde, sondern man selbst noch beim Kochen die Möglichkeit hatte, den Gerichten eine eigene Note zu geben.

Einen Favoriten gibt es deshalb auch für uns nicht, außer Frosta selbst.  Im Vergleich zu anderen Tiefkühlgemüsen schneidet Frosta sowohl im Aussehen als auch im Geschmack des Gemüses deutlich besser ab, es ist knackig und besteht aus schönen großen Gemüsestückchen, auf die man auch "beißen " kann. Das Gemüse eignet sich pur als Beilage oder eben kreativ verkocht mit Fisch, Fleisch und Geflügel.

In unserem Kochduell gab es Karibische Fischfilets und gefüllte Tortillas, einfache und schnell zubereitete Gerichte, die es aber geschmacklich in sich hatten, schließlich galt hier hauptsächlich dem Gemüse unsere Aufmerksamkeit.





Die Gemüsepfannen standen zwar das erste , aber längst nicht das letzte Mal auf unserem Speiseplan.

Klare Weiterempfehlung für hohe Qualität, Frische und Geschmack!!!!

video