Samstag, 12. November 2011

Ein unzerknitterter Post

Im Buzzer Team teste ich gerade die neue Philips Perfect Dampfbügelstation GC 9230, die ich nach Projektende vergünstigt kaufen kann oder eben nicht.

Na klar war ich total neugierig und habe erstmal das Gerät ausgepackt und in Betrieb genommen.


Ganz schön groß das Gerät, da werde ich Probleme mit dem Verstauen bekommen.


Die Bedienung ist total simpel. Wassertank füllen, Stecker in die Steckdose, einschalten, warten bis das Gerät funktionsbereit ist und losbügeln.



Bis dahin nichts Neues oder?

Aber, Philips verspricht ja viel von seiner Wundermaschine. Ich zitiere mal den Hersteller:

Die revolutionäre OptimalTemp Technologie - birgt wesentliche Vorteile, welche das PerfectCare zu einem solch auβergewöhnlichen Bügelsystem machen:
  • Einfach zu bedienen - es müssen keine Temperatureinstellungen vorgenommen werden.
  • Sicher - eine optimale Temperatur bügelt sogar die empfindlichsten Stoffe, garantiert. 
  • Effektiv - nicht nur ist es, auch auf schwersten Stoffen, schneller als andere Dampfgeneratoren, es erspart auch das Vorsortieren der Wäsche. Obendrein, arbeitet das Produkt mit 10% weniger Energieverbrauch als ein normales Dampfbügeleisen.
Auf Deutsch: Hier muss man nichts mehr machen, weder die Temperatur noch den Dampfdruck manuell regeln, man kann also glatt von Baumwolle auf Seide wechseln???????? Das probiere ich mal lieber zuerst mit dem mitgelieferten Teststoff.

Was mir gleich mal negativ auffällt? Das Gerät hat keine Kabelaufwicklung wie z.B. beim Staubsauger, das ist ja sehr unpraktisch, ich weiß gar nicht wie ich die Kabel an die Seiten stopfen soll??????? Weiß hier jemand Rat?


Über die Bügelergebnisse berichte ich später, also bleibt am Ball.