Montag, 29. August 2011

Prickelnder Genuss

Eine neue Sorte Sekt konnte ich probieren, diese gab es über eine Facebook Aktion. Den neuen Söhnlein Brillant Mild.



Ich bin ja eher der trocken- Trinker, wenn es um Wein und Sekt geht, also war ich hier schon sehr gespannt


Eine hübsche Verpackung war das mit einer Flasche Sekt und zwei Gläsern, aber ersteinmal hieß es schön kalt stellen für 24 Stunden.

Der neue Söhnlein Brillant Mild bietet eher den feinperligen, fruchtigen Sektgenuss  Hier ist ein zwar auf der einen Seite prickelnder, aber wirklich auch süßer Sekt gelungen, der für uns pur getrunken  vom Geschmack her schon sehr gewöhnungsbedürftig war, da wirklich honigsüß.  Ein Sekt mit fruchtig-süßen Geschmacksnoten nach Apfel und Mirabelle. Sehr mild im Aroma und  sehr feinperlig, was ich sowieso lieber mag.

Wie trinkt man den Sekt? Klassisch elegant oder cool im Longdrinkglas auf Eis, wobei Letzteres von uns bevorzugt wurde, auf diese Art getrunken dann auch wirklich richtig gut geschmeckt hat. Ein perfekter Sekt für den Sommer und für die Süßen unter uns :-). 

Ich kann ihn mir auch sehr gut für sommerfrische Bowlen vorstellen, aber für diesen Test hat dann die eine Flasche doch nicht gereicht.