Samstag, 28. Mai 2011

Mein zweiter Monat mit Stern

Ich hatte Fortuna auf meiner Seite und bin eine derjenigen, die ausgelost wurden, um auch dieses Jahr den Gerolsteiner Monat mit Stern mitmachen zu dürfen, d.h. einen Monat lang nur Wasser , kein Kaffee, kein Alkohol. Hört sich gruselig an? Dachte ich vergangenes Jahr auch, aber man gewöhnt sich schneller dran, als man denkt. In den ersten Tagen habe ich zwar den Kaffee noch vermisst, es gab auch Situationen, in denen ich rückfällig geworden bin, gerade auf Feiern oder während eines Meetings.

Gerade deshalb nehme ich mir für dieses Jahr vor, solche Ausrutscher zu vermeiden. Mal abgesehen von dem wirklich tollen Geschmack von Gerolsteiner, birgt dieses Mineralwasser eine geballte Ladung an Mineralien.

Einer der Gründe für die Qualität von Gerolsteiner ist die von Natur aus hohe Mineralisierung von 2.500 mg pro Liter. Einerseits neutralisieren die Mineralien,die saure Eigenschaft der Kohlensäure und verleihen dem Wasser dadurch den abgerundeten Geschmack. Andererseits versorgen sie unseren Organismus mit wichtigen Stoffen, die im Körper teilweise nicht selbst gebildet werden können.


Die Art der Mineralien

Ebenso wichtig wie die Höhe der Mineralisierung ist die Art der Mineralien. Denn jedes Mineral hat seine spezifische Wirkung auf unsere Gesundheit: Calcium fördert beispielsweise Wachstum und Stabilität der Knochen und Zähne. Magnesium stärkt die Nerven und regt Herz und Kreislauf an. Hydrogencarbonat sorgt für ein ausgeglichenes Säure-Basis-Verhältnis und schützt vor Übersäuerung.
Natrium hält den Wasserhaushalt im Gleichgewicht und damit die Muskelfunktion aufrecht. Bereits 1 Liter Gerolsteiner Sprudel oder Medium decken ein Drittel des Tagesbedarfs an Calcium und Magnesium.


Nur schade, dass es dieses Jahr 1,5 Liter Flaschen sind, ich fand die 0,75 Liter Größe aus dem letzten Jahr handlicher und auch besser für den Transport geeignet. Ich denke aber, das hängt mit dem Pfand von 0,25 € pro Flasche zusammen, den alle Testteilnehmer schon letztes Jahr "einbehalten" durften.