Dienstag, 17. Mai 2011

Das erste Projekt mit den Erdbeermädels

....bestand in dem Test des CEWE Fotobuches im Wert von 30 €.

Nun teste ich CEWE nicht das erste mal, mir ist dieses Programm bereits aus einem Test im Jahr 2009 bei trnd bekannt. Die hatte ich bei der Bewerbung angegeben und mich schon gewundert, dass ich dennoch mit ausgewählt wurde.

Nun ist meine neue Fotobuchbestellung raus und ich muss CEWE ein großes Kompliment machen, die Anregungen, Kritiken und Wünsche aus dem früheren Test wurden sehr gut umgesetzt, ich war begeistert. Kleinere Kinderkrankheiten sind weg.
Wie funktioniert es?
Zuerst wähle ich das Format. Nun beginne ich  auf den noch leeren Seiten des Fotobuches meine eigenen Fotos einzugeben. Ich wähle die Option des Seitenlayouts und gebe an wie viele Bilder und in welcher Anordnung  ich auf einer Seite eingeben möchte, ich verändere die Größen, schiebe die Fotos hin- und her, suche verschiedene Rahmen und Hintergründe aus. Die Auswahl an Rahmen und Hintergründen ist sehr, sehr groß. Und es besteht die Möglichkeit sich hier weitere Vorlagen kostenlos downzuloaden. Die Möglichkeiten sind hier wirklich enorm, so kann beispielsweise ein Foto als Hintergrund über eine Seite (oder auch über beide Seiten) hinterlegt werden. Darauf kann ich dann andere Fotos oder Texte platzieren. Wer ein wenig gestalterisches Talent hat, kann hier ganz leicht wahre Meisterwerke vollbringen.

Die Auswahl an Hintergründen ist sehr umfangreich, ebenso die der Rahmen. Die Hintergründe suche ich mir meist danach aus, welche Farbe am besten zu den Fotos passt. Oder ebne zum Thema. Wer Talent hat, kann dazu noch einzelne Zusatzfunktionen wählen, wie Grafiken, Ornamente, die Bilder spiegeln oder verwischen, den Rand abrunden oder Rhomben gestalten......die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Text kann man ebenfalls nach Wunsch eingeben (oder es sein lassen).

Der Bestellvorgang
Hier spielt das CEWE Fotobuch einer seiner Stärken aus, wie ich finde. Die Bestellung per Software ist einfach und die Möglichkeiten der Zustellung umfangreich. Entweder man holt das Fotobuch selbst bei seinem Lieblingsmarkt ab, oder man lässt es sich bequem per Post zusenden.

Was mich an diesem Projekt zusätzlich gefreut hat, dass ich dieses mal trotz voller Ausschöpfung der 30 € die Versandkosten ebenfalls nicht zahlen musste!