Dienstag, 12. April 2011

Brise der neue Duftstecker

Meine Freundin testet bei trnd gerade den neuen Lufterfrischer von Brise, nämlich brise discreet und ich habe von ihr ein Testmuster erhalten.

Wer liebt ihn nicht, den luftig-leichten Geruch nach frisch gewaschener Wäsche, den exotischen Duft nach Ananas, Papaya, Kiwi und Melone oder den Hauch von Lavendel ? Eine besonders dezente Art diese herrlichen Duftkombinationen jeden Tag in die eigenen vier Wände zu holen und dabei den Wohnraum zu erfrischen, ist ab sofort neu im Handel erhältlich: Brise® Discreet[TM] - der erste superflache elektrische Lufterfrischer für dieSteckdose, der den Raum lang anhaltend und kontinuierlich mit Duft erfüllen soll.

Dank seines modernen Designs und seiner superflachen Form ist Brise® Discreet- wenn es eingesteckt ist - dicht an der Wand angebracht und fügt sich harmonisch in jedes Zuhause ein, so die Werbung: Ich finde die weißen Stecker allerdings schon recht auffällig, also nichts mit dezent.  Zugegeben , er ist flacher als andere Lufterfrischer, aber er fällt eben dennoch auf und so richtig harmonisch nenne ich das auch nicht.

Durch die praktische Gel Technologie ist es allerdings wirklich besonders einfach in der Handhabung. Um die frischen Düfte genießen zu können, die Folie vom Duft-Nachfüller (Gel Pad) entfernen, den Duft-Nachfüller in den Halter schieben und diesen in die Steckdose stecken. Ist das Gel Pad nahezu aufgebraucht, einfach durch einen neuen Duft-Nachfüller ersetzen.

Der Duft selbst ist leicht künstlich wie jeder andere Lufterfrischer auch, aber letztlich nicht unangenehm und vor allem nicht aufdringlich. Die Räume riechen leicht "beduftet" ohne, dass es einem in der Nase kitzelt und deshalb bewerte ich mit gut.