Samstag, 12. Februar 2011

Viele Fragen zum Saft

Wie ihr ja wisst,  teste ich die Hitchkock Premium Fruchtsäfte, die für sich genommen sehr gut schmecken, schön fruchtig mit einer angenehmen Säure, mir persönlich aber eine Spur zu dickflüssig sind, also verdünne ich prinzipiell mit Wasser.



Die bisherigen Tests haben bei mir und den Mittestern zu einigen offenene Fragen geführt. Daher hab ich mich auch mal ein wenig schlau gemacht.

Nach der Fruchtsaft-Verordnung  darf als Saft nur ein solches Getränk bezeichnet werden, das zu 100 % aus dem Fruchtsaft und Fruchtfleisch der entsprechenden Früchte stammt.

Fruchtsaft bedeutet, dass kein Zucker hinzugefügt wird. Der Saft wird nur aus Früchten gemacht. Nektar bedeutet, dass Zucker hinzugefügt wird. Es muss auch ein minimaler Anteil an Fruchtsaft/Konzentrat erreicht werden: z.B.: Marille muss einen Mindestanteil von 40% Marille aufweisen. In einem Fruchtsaftgetränk ist der Mindestgehalt von Fruchtsaft/Konzentrat weniger als bei einem Nektar. Wenn Aromen hinzugefügt werden, muss auch die Deklaration Fruchtsaftgetränk sein.

Beim Mangosaft, den ich gerade teste, besteht aber der Hauptbestandteil aus Wasser und an dritter Stelle kommt schon Zucker, der Saftanteil wird mit 27 Prozent deklariert. Also sind das doch gar keine reinen Fruchtsäfte oder?  Ich hab die Fragen nun auch im Projekt aufgeworfen, mal sehen, ob eine Antwort kommt.