Montag, 10. Januar 2011

Erotisches Neues Jahr

Hallo Ihr Lieben, leider ging mein Urlaub viel zu schnell vorbei, zum bloggen blieb gar keine Zeit, denn wir haben uns einfach eine wundervolle Auszeit für uns gegönnt.

Dennoch auf diesem Weg noch meine besten Wünsche für euch für das Jahr 2011.


Dieses ging für uns gleich mal mit zwei erotischen Tests los, wie praktisch, dass wir so viel Zeit zum Probieren hatten. :-)

Zunächst mein Dank an Wicked Style, dass ich den neuen C-String probieren konnte. Keine Sorge, ich konnte mir darunter auch gar nichts vorstellen und zitiere mal aus dem Blog von Wicked Style :

Was genau ist denn nun ein C-String? Simpel erklärt ein String bei dem einfach die Taillen-Bänder weggelassen wurden. Technisch gesehen hält der C-String durch ein in den Rand eingearbeitetes Kunststoff- oder Metallband, dass wie eine Haarspange funktioniert. Es ist zwar biegsam und elastisch, behält aber seine Grundform und Spannung bei. Die C-Strings werden einfach wie besagter Haar-Reif getragen – nur eben an anderer Stelle.

Also ich gebe es zu, das Teil ist außerordentlich gewöhnungsbedürftig, denn wer trägt schon gern ein Haarband an der falschen Stelle. Der String hat vorn ein kleines Dreieck, das gerade so den Venushügel bedeckt, eine Intimrasur ist dringend anzuraten, sonst sieht das einfach nur unschön aus. Ausgehend von dem Dreieck verjüngt sich der String nach Hinten zum Po wie ein verstärkter Bogen. Der C-String passt,verrutscht nur minimal beim Tragen von Hosen, unterm Kleid habe ich mich damit nicht sicher gefühlt.  Für erotische Spielchen eignet er sich da schon besser.  Da war er angenehm "hilfreich", um eine knisternde Stimmung zu erzeugen.

Als alltagstauglich würde ich den String nicht bezeichnen, er ist eher was Besonderes für besondere Stunden, eignet sich aber auch zum Weggehen unterm Abendkleid, wenn nichts an den Hüften auftragen soll. Ausgefallene Tanzeinlagen macht er aber eher nicht mit. Nach der Eingewöhnungsphase trägt er sich fast unscheinbar, drückt nicht und hinterlässt auch keine Abdrücke, wie ich zunächst vermutet hatte.

Allerdings bin ich der Meinung, dass er  nur von wirklich schlanken Frauen getragen werden sollte, sonst dürfte er wegen seiner minimalen Größe eher "verschwinden" , wobei ich hier niemandem mit einem BMI über 21 zu Nahe treten will, aber das ist eben meine Meinung. Uns hat der String Spaß gemacht, also kann ich sagen, überrascht euern Liebsten doch einfach mal damit.

Passend dazu empfehle ich von Fun Factory das wohltuende Massageöl »luxurious massage oil« von love yourself! Es bereitet unvergessliche Verwöhn-Momente. Das natürliche Öl gleitet lange sanft auf der Haut und hinterlässt nach der Massage ein seidiges Gefühl auf dem Körper. Noch besser fanden wir allerdings die Massagekerze »amorous massage candle« von love yourself! mit ihrem wohltuenden Licht, dem sinnlichen Duft nach Vanille und Zimt und den angenehm warmen, pflegenden Ölen . Man zündet die Kerze an und kann das erwärmte Wachs auf den Körper geben und es dort einmassieren, es wird nur warm und nicht heiß, also besteht auch keine Verbrennungsgefahr. Unser Dank also auch an Fun Factory für die Möglichkeit, hier testen zu dürfen.

Das nenne ich also mal einen Jahresauftakt nach Maß!