Montag, 18. Oktober 2010

Xund backen

Xund backen!: Süße Ideen - gesunde Rezepte für das ganze Jahr. Auch für Diabetiker geeignet . Dieses Buch von Angelika Kirchmaier wird demnächst erscheinen, z.B. bei Amazon für 19,95 € und ich durfte es schonmal vorab testen.

Ich habe ja einige Backbücher im Regal, aber dieses ist als Standardwerk, als Nachschlagewerk für Anfänger sowie für Backprofis und für Menschen, die auf eine gesunde und vollwertige Kost auch bei Backwaren Wert legen bestens geeignet. Für mich war es deshalb auch wichtig, dass ich Nährwertangaben in diesem Backbuch finde, die pro Stück ausgewiesen sind. (einschließlich BE für Diabetiker)
 .
Zweiter dicker Pluspunkt: Es handelt sich um ein Ringbuch mit verstärkten Seiten, d.h. die Seite bleibt da, wo sie aufgeschlagen ist und ein versehentlicher Kuchenteigspritzer kann schnell abgewischt werden.

Die Anleitungen sind sehr gut beschrieben, kein Fachchinesisch. Sicherlich hat nicht jedes Rezept ein Foto, aber den eigenen Kuchen anzusehen ist viel mehr wert. Man findet sich schnell in dem Buch zurecht, welches nach den unterschiedlichen Teigarten untergliedert ist.
  • Sandmasse und Rührteig
  • Biskuit
  • Strudelteig
  • Mürbteig, Kartoffelteig und Topfenteig
  • Germteig
  • Brandteig
  • Kekse incl. Weihnachtsgebäck
  • Verschiedenes wie Marmelade, Eis, Marzipan und und und

Die Kapitel beginnen immer mit einem Grundteig und darauf aufbauend  folgen dann die Rezepte für diverse Kuchen, mal für den Herd, mal für die Microwelle und immer dazu auch praktische Zubereitungstipps und Hinweise. In der Regel wird mit Vollkornmehlen und natürlichen Zutaten gebacken. Neben klassischen Rezepten findet man auch ausgefallene wie Toastbrotkuchen, Sauerkrautkuchen und  Kluababrot. Außerdem gibt es auch glutenfreie Rezepte Aber ansonsten sind die Rezepte für jeden, auch für Anfänger und Ungeübte leicht nachzubacken.

Klar hab ich das auch gleich ausprobiert, denn in meinem Haushalt findet sich so ziemlich alles für die Vollwertbäckerei. Da ich dieses Wochenende bekanntlich allein gewesen bin, habe ich einige  Rührteigrezepte ausprobiert und außerdem den veganen Schoko- Mandelkuchen, einfach in Schoko- Mandel Muffins umgewandelt, die sich auch gut einfrieren lassen, Vollkornmehl durch Dinkelmehl und Sojamilch durch Hafermilch ersetzt. Alles ist hier möglich. Meine Nachbarin musste als erste zum Testen hinhalten über den Rest dürfen sich dann die Mädels im Büro freuen.

Und das Ergebnis war bei allen drei Sorten Kuchen perfekt. Wundervoll saftige Muffins mit feinem Schokogeschmack,  fruchtiger Obstkuchen mit Äpfeln und Kastenkuchen mit Nüssen.



Ich kann dieses Buch deshalb mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Und als nächstes kommt der Toastbrotkuchen dran ;-)